Die Känguru - Chroniken - Die Känguru - Chroniken. Das Theaterstück

Eine Produktion von Theaterhaus und Rosenau Kultur e.V.  

Siemensstr. 11 Deu-70469 Stuttgart

Tickets ab 22,00 € Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Theaterhaus Stuttgart e.V., Siemensstraße 11, 70469 Stuttgart, Deutschland


Veranstaltungsinfos

DIE KÄNGURU-CHRONIKEN
das Theaterstück von Marc-Uwe Kling

Eine Produktion von Theaterhaus Stuttgart und Rosenau Kultur e.V.

Marc-Uwe Kling lebt mit einem Känguru zusammen. Dieses ist überzeugter Kommunist, steht total auf Nirvana und futtert unentwegt Schnapspralinen. Marc-Uwe ist ein Kleinkünstler, will aber nicht so genannt werden. Im Prinzip eine klassische Wohngemeinschaft.
„Die Känguru-Chroniken“ erzählen von einer schonungslosen Partnerschaft, die den Alltag zur Rebellion gegen das Alltägliche werden lässt. Gegen nicht-schimmelnden Schmelzkäse! Gegen den Terror kreativer Klingeltöne! Gegen die Unmöglichkeit, beim Monopoly die Rolle des Hausbesetzers zu spielen! Gegen Rechtschreibfehler an Häuserwänden!
„Die Känguru-Chroniken“ sind auch eine Abenteuergeschichte. Sie lassen uns als Publikum mitfiebern, wer wohl als Sieger aus diesen geschliffenen Wortgefechten hervorgeht. Und so bekommen wir endlich Antworten auf die drängendsten Fragen unserer Zeit: Könnte man die Essenz des Hegelschen Gesamtwerkes in eine SMS packen? Ist das Liegen in einer Hängematte schon passiver Widerstand?
2008 gastierte Marc-Uwe Kling als Kabarettist erstmals in Stuttgart in der Rosenau, 2009 spielte er dort zum ersten Mal „Die Känguru-Chroniken“. Im Herbst 2009 erschien der erste Band der Trilogie „Die Känguru-Chroniken“ als Buch; 2011 folgte „Das Känguru-Manifest“ und 2014 „Die Känguru-Offenbarung“. Die Bücher wie auch die Hörbücher wurden zu Bestsellern, und nun kommen die Geschichten vom Känguru und dem Kleinkünstler in der Fassung von Marc-Uwe Kling als Theaterstück auf die deutschen Bühnen.

Es spielen: Petya Alabozova, Larissa Ivleva, Katja Schmidt-Oehm, Yavuz Köroglu, Stephan Moos und Roman Roth | Regie: Werner Schretzmeier | Bühne und Kostüme: Gudrun Schretzmeier | Dramaturgie: Thomas Richhardt | Regieassistenz: Brigitte Luik
Aufführungsrechte Verlag Voland & Quist GmbH, Dresden/Leipzig.

Ort der Veranstaltung

Theaterhaus
Siemensstr. 11
70469 Stuttgart
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Ein Ort, der Kunst und Sport, Kongresse und Musik verbindet. So etwas gibt es nicht? Doch, in Stuttgart ist mit der Eröffnung des Theaterhauses 2003 dieser Traum wahr geworden. Die Räume bieten Platz für jedermann. So sucht diese ganz besondere Nutzung des Ortes europaweit nach ihresgleichen.

Im Norden Stuttgarts, genauer im Stadtbezirk Feuerbach nahe dem Pragsattel, wurde Anfang des Jahrtausends ein Kulturzentrum geschaffen. Nachdem stetig wachsende Zuschauerzahlen die Glasfabrik aus allen Nähten platzen ließen, zog das Theater in die Rheinstadthallen. Das Gebäude, das zuletzt der Firma Thyssen als Endfertigungshalle für Baustahl diente, wurde zu einer Kultur- und Sportmetropole umgebaut. Und es hat sich gelohnt. Mehr als 300.000 Besucher kommen jährlich zu den Veranstaltungen. Grund dafür ist auch das vielfältige Programm: Neben großartigen Theaterinszenierungen gibt es auch Pop- und Rockgrößen, sowie die Elite des deutschen Kabaretts zu sehen.

Das besondere Ambiente dieses Veranstaltungsorts lässt das Herz jedes Kulturliebhabers höher schlagen. Das Theaterhaus Stuttgart ist eines der bedeutendsten seiner Art.