Die Grasharfe - frei nach Truman Capote

Lister Meile 4
30161 Hannover

Tickets ab 13,00 €

Veranstalter: Pavillon, Lister Meile 4, 30161 Hannover, Deutschland

Anzahl wählen

Freie Platzwahl

Normalpreis

je 13,00 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Reservierungen für Rollstuhlplätze ausschließlich per Email info@pavillon-hannover.de oder telefonisch unter 0511 2355550.
Lieferart
Postversand

Veranstaltungsinfos

frei nach Truman Capote.
Koproduktion theaterwerkstatt hannover, theater fensterzurstadt, Theater Triebwerk

Wiederaufnahme wegen des großen Erfolgs! Auf der Suche nach dem persönlichen Platz in dieser Welt begleiten wir Collin Fenwick und andere tragisch komische Figuren. Mit Live-Musik und viel Charme schlüpfen die Schauspieler in unterschiedliche Rollen, und im Spiel wird eine zeitlose Kritik an der Gesellschaft deutlich – Truman Capote plädiert für Liebe, Toleranz und Individualität.

Von und mit: Elke Cybulski, Alexandra Faruga, Ruth Rutkowski, Sabine Trötschel, Matthias Buss, Carsten Hentrich, Uwe Schade, Heino Sellhorn sowie: Melanie Huke und Matthias Alber

Ort der Veranstaltung

Pavillon Hannover
Lister Meile 4
30161 Hannover
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Fast täglich bietet das Kulturzentrum Pavillon in Hannover eine Veranstaltung und begeistert mit diesem umfangreichen und facettenreichen Kulturprogramm seit Jahren die Hannoveraner.

Das offene Kulturzentrum bietet eine Vielzahl von Highlights für den Kalender: Theater, Kabarett, Konzerte, Lesungen oder Ausstellungen finden hier statt. Ergänzt wird das umfangreiche Angebot von Workshops, Projekten und politischen Debatten oder Diskussionsrunden. Deutschlandweit bekannt ist der Pavillon vor allem durch sein seit 1995 jährlich stattfindendes Weltmusikfestival MASALA. Im Kulturzentrum haben zudem das Café Mezzo, eine Zweigstelle der Stadtbibliothek Hannover sowie die theaterwerkstatt hannover e.v. und der workshop hannover e.v. Quartier bezogen.

Das ursprünglich nur als Provisorium errichtete Gebäude des Pavillons beherbergt das Kulturzentrum nun schon seit 1977. Besonders auffällig ist die 2000 zur EXPO installierte Solarstromanlage auf dem Dach des Gebäudes. Der Pavillon verfügt über einen Großen und Kleinen Saal sowie zwei Gruppenräume.