Die Geschichte vom Soldaten

Etta Scollo und Mitglieder der Karajan-Akademie der Berliner Philharmoniker  

Holzmarktstr. 33
10243 Berlin

Tickets ab 18,00 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Radialsystem GmbH, Holzmarktstr. 33, 10243 Berlin, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

Samstag, 01.12.2018 20 Uhr
Sonntag, 02.12.2018 16 und 20 Uhr


Die Geschichte vom Soldaten

Etta Scollo und Mitglieder der Karajan-Akademie der Berliner Philharmoniker

Musik: Igor Strawinsky
Text: Charles-Ferdinand Ramuz
Übersetzung: Elisabeth Plessen
Idee: Etta Scollo
Ausstattung: Mimmo Paladino
Regie: Atif Hussein
Mitglieder der Karajan-Akademie der Berliner Philharmoniker
Musikalische Leitung: Stanley Dodds

Es spielen und erzählen Etta Scollo und die Puppenspieler Sebastian Fortak, Ines Heinrich-Frank und Paul Hentze.

Als vor 100 Jahren die Welt in der Katastrophe eines grenzenlosen Krieges zu versinken drohte, schrieben zwei Künstler gegen die Schrecken der Wirklichkeit an: Mit ihrer "Geschichte vom Soldaten" erzählten der Komponist Igor Stra-winsky und der Dichter Charles-Ferdinand Ramuz die märchenhafte Histoire eines Deserteurs…

Die in Berlin lebende sizilianische Sängerin und Komponistin Etta Scollo schlüpft zum 100. Jahrestag der Uraufführung von Strawinskys Musiktheater in die Rolle eines "Cuntastorie", eines sizilianischen Geschichtenerzählers: Um dem Thema - der Pakt zwischen Mensch und Teufel, von Strawinsky und Ramuz ursprünglicher, schlicht-volkstümlicher Weise erzählt - eine weitere Ebene hinzuzufügen, nutzt Etta Scollo dabei die Tradition der "Pupi", der tradi-tionellen Stabpuppen, die aus den Erzählungen der Cuntastorie hervorgingen. Unter der musikalischen Leitung von Stanley Dodds - Mitglied der Berliner Philharmoniker und Chefdirigent des Sinfonie Orchesters Berlin - und der Re-gie von Atif Hussein entsteht mit Mitgliedern der Karajan-Akademie der Berli-ner Philharmoniker und renommierten Puppenspielern eine poetische und dichte Inszenierung von Strawinskys selten aufgeführtem Werk.

Eine Produktion der Scollo/Spinazzi GbR. Gefördert durch den Hauptstadtkul-turfonds. Mit Unterstützung des Radialsystems und der Karajan-Akademie der Berliner Philharmoniker.

Foto (c) Piero Chiussi

Ort der Veranstaltung

RADIALSYSTEM V
Holzmarktstraße 33
10243 Berlin
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Ein altes Fabrikgebäude direkt an der Spree lockt seit mehreren Jahren die Berliner Konzertbesucher in seine Hallen. Das „Radialsystem V“ beinhaltet mehrere Bühnen auf denen die hauseigenen Ensembles oder Künstler aus aller Welt auftreten.

Das Bauwerk diente bis Ende der 1990er noch als Abwasserpumpsystem. Erst mit der Sanierung und Umgestaltung des Hauses gewann man den Raum für Kunst. Mittlerweile beherbergt das „Radialsystem V“ vier freie Ensembles. „Die Akademie für Alte Musik Berlin“, „Sasha Waltz& Guests“, das „Solistenensemble Kaleidoskop“ und „Vocalconsort Berlin“ sorgen für den Kern des künstlerischen Programms. Mit zusätzlichen Konzerten und Projekten wird das Programm vollends abgerundet. Hinzu kommt, dass der Gebäudekomplex flexibel ist und somit auch Platz für andere Veranstaltung bieten kann. Ob Ausstellungskörper, Tanzlabyrinth, Kongress- oder Messehalle. Das Radialsystem V“ ist für alles zu haben.

So entwickelt sich das denkmalgeschützte Gebäude zu einem der wichtigen Kultur- und Konzertinstitutionen in Berlin und Deutschland. Erleben Sie Konzerte am Spreeufer im Licht der untergehenden Sonne.