Die Geschichte vom Löwen, der nicht schreiben konnte - Vormittagsvorstellung

Hospitalstraße 6
37073 Göttingen

Veranstalter: Junges Theater in Göttingen, Hospitalstraße 6, 37073 Göttingen, Deutschland

Tickets

Restkarten evtl. noch an der Abendkasse.

Veranstaltungsinfos

Theaterstück von Martin Baltscheit mit Musik von Peter Christoph Scholz
Empfohlen ab 4 Jahren

Der Löwe kann nicht schreiben. Doch warum sollte ihn das stören? Immerhin kann der König des Dschungels seine scharfen Zähne zeigen und laut brüllen. Doch eines Tages verliebt er sich in eine Löwin, die ein Buch liest. Am liebsten würde er direkt zu ihr gehen und sie küssen. Aber einer lesenden Löwin schreibt man wohl besser einen Brief bevor man das tut, schließlich ist sie eine Dame. Also zieht der Löwe los und sucht nach einem Tier, das für ihn einen Liebesbrief verfasst.

Der Affe, der Geier, ja sogar ein Mistkäfer sollen für ihn – gezwungenermaßen – heiße Liebesschwüre notieren. Aber sie schreiben alle nicht das Richtige, nicht davon, was des Löwen Herz erfüllt! Was für ein Glück, dass die Löwendame nicht nur klug, sondern auch sehr verständnisvoll ist.

Martin Baltscheit erzählt eine wunderbare Geschichte über einen Löwen, der lernt zuzugeben, dass er etwas noch nicht kann.

„Motivierender kann ein Buch kaum sein, wenn es darum geht, sich die Kunst des Schreibens anzueignen.“ titel-magazin

Ort der Veranstaltung

Junges Theater Göttingen
Hospitalstraße 6
37073 Göttingen
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Es war ein kleines, alternatives Zimmertheater und doch hat es „Großes“ hervorgebracht: Berühmte Schauspieler und Künstler wie Bruno Ganz oder Evelyn Hamann haben hier ihre ersten Schritte gemacht und auch heute ist das Junge Theater Göttingen ein Ort der Innovation und Inspiration an dem sich der begabte Theaternachwuchs kreativ ausleben kann.

Am 4. September 1957 wurde das Theater in intimer Atmosphäre mit 44 Zuschauern vor ausverkauftem Haus eröffnet. Das Ensemble bestand aus Studenten, Laiendarsteller, die ihre Leidenschaft und ihre Schauspielbegeisterung in Form einer Inszenierung von Goethes „Urfaust“ auf die Bühne brachten. Über die Jahre hat sich das Haus weiterentwickelt: Insgesamt haben nun 250 Zuschauer Platz und es wird eine große Bandbreite an Veranstaltungen angeboten. Neben zeitgenössischen Inszenierungen, finden auch Lesungen und Konzerte statt, womit das Junge Theater auf ungefähr 300 Termine pro Spielzeit kommt. Allerdings wurde das ursprüngliche Konzept, neuen Talenten die Möglichkeit zu geben sich zu beweisen, nicht verworfen. Namhafte Jungregisseure sorgen hier für frischen Wind sowie neue Ideen und machen einen Besuch im Jungen Theater Göttingen zu einem einzigartigen Theatererlebnis.

„Junges Theater Göttingen“ heißt kreatives Theater erleben, oder selbst aktiv und kreativ zu werden. Viele Workshops und Projekte ergänzen den vielseitigen Spielplan und motivieren zum Mitmachen.