Die Geschichte der Frau - Feridun Zaimoglu

Autor im Gespräch  

Breitscheidstraße 4
70174 Stuttgart

Tickets from €10.00
Concessions available

Event organiser: Literaturhaus Stuttgart, Breitscheidstraße 4, 70174 Stuttgart, Deutschland

Select quantity

Einheitskategorie

Normalpreis

per €10.00

Ermäßigt

per €8.00

Literaturhausmitglieder

per €5.00

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges

Information on concessions

"ermäßigter Preis": Schüler, Studenten, Schwerbehinderte, Arthaus-, Kulturgemeinschafts- und Gedokausweis

"halber Preis": MItglieder des Trägervereins Literatur- und Medienhaus Stuttgart sowie der Freunde Literaturhaus Stuttgart e.V.

Bitte beachten Sie, daß die Ermäßigungsnachweise beim Einlaß kontrolliert werden.
print@home after payment
Mobile Ticket

Event info

Lesung und Gespräch
Moderation: Wolfgang Niess

In seinen frühen Texten „Kanak Sprak“ und „Koppstoff“ schreibt Feridun Zaimoglu von den „Misstönen vom Rande der Gesellschaft“ und bringt migrantische Lebenswelten von Männern und Frauen in verdichtetem Zaimoglu-Sound in die großen Feuilletons und in die Köpfe vieler begeisterter Leser*innen. In seinem neuen Roman „Die Geschichte der Frau“ hat er sich mit (Un-)Sichtbarkeiten befasst und erzählt das Leben von zehn außerordentlichen Frauen vom Zeitalter der Heroen bis in die Gegenwart. Es sind Menschen, deren Sicht auf die Dinge nicht oder nur unzureichend überliefert wurden, die überwiegend schweigend unsichtbar blieben oder dekorativ im Bild standen, die aber zugleich exemplarisch sein können für unsere jeweiligen Verfasstheiten von Gesellschaft, für unser Verständnis vom Zusammenleben. Zaimoglu lässt sie sprechen – klar und laut: von Antigone über Judith bis Valerie Solanas, von Zippora 1490 v. Christus, Schwarze Frau des Moses, über Lisette Bielstein 1849, der roten Fabrikantentochter, bis zur Welt von Zaimoglus Mutter Leyla 1965, Gastarbeiterin der ersten Stunde. Feridun Zaimoglu, geboren 1964 im anatolischen Bolu, lebt seit seinem sechsten Lebensmonat in Deutschland. Er schreibt für überregionalen Feuilletons, war Stipendiat der Villa Massimo in Rom, erhielt zahlreiche Preise für seine Romane und lebt in Kiel.

In Zusammenarbeit mit der Volkshochschule, der Stadtbibliothek und dem Deutsch-Türkischen Forum Stuttgart

Location

Literaturhaus Stuttgart
Breitscheidstr. 4
70174 Stuttgart
Germany
Plan route
Image of the venue

Das durchweg hochklassige Programm des Literaturhauses Stuttgart sorgt seit Jahren für ein treues und begeistertes Publikum. Das Angebot reicht von Lesungen über Tagungen und Literaturnächte bis zu Schreibwerkstätten für Jugendliche.

2001 eröffnete W.G. Sebald das Literaturhaus. Seitdem weiß das architektonisch ansprechende Haus von sich zu überzeugen. Ob Zusammenkünfte mit Experimentalkünstler Terje Dragseth oder Nachtgespräche mit Hanns-Josef Ortheil – das Literaturhaus Stuttgart hat sich zu einem lebendigen Treffpunkt der Stadt entwickelt. Ein besonderer Bestandteil des Literaturhauses ist die kreative Zusammenarbeit mit Jugendlichen und Schulklassen. Kurse zu Prosa, Lyrik, Reportage, Drama, Comic und Rap werden neben Fortbildungen für Lehrer angeboten. Wie kaum eine andere Kulturinstitution versteht sich das Literaturhaus darauf, den Dialog zwischen Generationen und verschiedenen Nationalitäten herzustellen. Kein Wunder also, dass diverse Projekte der Veranstalter mit dem Zukunftspreis ausgezeichnet wurden. Der Schmelztiegel der neueren Literatur ist in Stuttgart verankert.

Erleben Sie die hohe Kunst der Sprache und Literatur in den einzigartigen Räumlichkeiten des Literaturhauses. An dieser Location führt für Literaturbegeisterte kein Weg vorbei. Genießen Sie unvergessliche Momente und lassen Sie sich vom vielfältigen Programm aus dem Alltag entführen – es lohnt sich!