Die Frau und die Stadt - Eine Nacht im Leben der Gertrud Kolmar

Bewegbildtheater  

Im Kurpark
32545 Bad Oeynhausen

Tickets ab 19,50 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Staatsbad Bad Oeynhausen GmbH, Im Kurpark , 32545 Bad Oeynhausen, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

An einem ihrer letzten Berliner Tage besteigt Gertrud Kolmar im Morgengrauen die Siegessäule, um zu springen, um Schluss zu machen, selbstbestimmt, wenn auch nicht aus freien Stücken. Sie will Schluss machen mit einer Welt und einer Stadt, von denen sie geglaubt hatte, sie seien ihr zugetan. Und sie sagt sich beinahe mehr von diesem Steinmeer los als von den Menschen, die es bevölkern. Schließlich steigt sie wieder herunter. Sie hat beschlossen, durchzuhalten.

Was ist eigentlich „bewegtbildtheater“ ? Seit mehr als 10 Jahren arbeiten Martina Roth und Johannes Conen an dieser besonderen Darstellungsform, das mit außergewöhnlicher Konsequenz Schauspiel und Projektionstechnik originell miteinander verbindet. Die echte Darstellerin auf der Bühne verschmilzt hierbei mit Personen, die als Film auf einer Leinwand zu sehen sind, und beide agieren miteinander. Ein technisch und schauspielerisch hochdiffiziler Akt. Der Film ist wesentlicher Bestandteil des Bühnenstücks. Eine Spielart, die Extremleistungen von einer Schauspielerin abverlangt, gilt es doch, fast eineinhalb Stunden synchron mit den von ihr selbst im Film dargestellten Figuren zu bleiben. So ungewöhnlich diese Spielform sein mag, umso geeigneter scheint sie für das von Gerlind Reinshagen verfasste Bühnenstück, die in diesem fiktiven Monolog die innere Zerrissenheit der jüdischen Lyrikerin Gertrud Kolmar in jener Nacht beschreibt, in der diese die Stufen der Siegessäule emporsteigt, um sich umzubringen

Videos

Ort der Veranstaltung

Theater im Park
Im Kurpark
32545 Bad Oeynhausen
Deutschland
Route planen

Im Zentrum des Kurparks in Bad Qeynhausen bietet das „Theater im Park“ unter dem Motto „frische Produktionen statt Konservenkost“, abwechslungsreiches wie anspruchsvolles Programm und hat sich über die Jahre zu einer bedeutenden Kultureinrichtung in der Region entwickelt.

Seit nun mehr als 90 Jahren unterhält das Drei-Sparten-Theater seine Besucher mit Schauspiel, Tanz und Musik. Facettenreichtum wird hier groß geschrieben: Der Spielplan reicht von Klassik über Moderne, Comedy, Boulevard bis hin zu „Crime-Time“ und lockt in jeder Spielzeit mit brandneuen Stücken Theaterbegeisterte an. Immer wieder ein Höhepunkt sind zudem die Sinfoniekonzerte der Bielefelder Philharmoniker sowie der Nordwestdeutschen Philharmonie. Auch Kinder und Jugendliche kommen nicht zu kurz: Auf Märchenproduktionen wie „Rumpelstilzchen“ können sich die Kleinen, auf Jugendtheater die etwas Größeren freuen.

Um den Theaterbesuch abzurunden, besteht die Möglichkeit sich gastronomisch im Foyer verwöhnen zu lassen oder ein Zwei-Gänge-Menü im Theaterdinner-Restaurant zu genießen. Hier wird der Abend zu einem kulturellen Erlebnis auf höchstem Niveau!