Die Erde ist keine Heimat - Josef Bierbichler - Anna-Sophie Mahler

Karl-Liebknecht-Str. 56
01109 Dresden

Tickets ab 30,00 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: HELLERAU - Europäisches Zentrum der Künste, Karl-Liebknecht-Str. 56, 01109 Dresden, Deutschland

Anzahl wählen

1. Kategorie

Normalpreis

je 45,00 €

Ermäßigt

je 30,00 €

Rollstuhl mit Begleitung

je 20,00 €

2. Kategorie

Normalpreis

je 30,00 €

Ermäßigt

je 20,00 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Geben Sie die Nr. der HELLERAU-Card in das Feld "Aktionscode" ein.
----------------------------------------------------------------------------------------------------
Ermäßigungen
Ermäßigte Preise gelten fuer Kinder, Schueler*innen, Studierende, Auszubildende, Freiwillige im Sozialen Jahr, im Bundesfreiwilligendienst bzw. freiwilligen Wehrdienst, Arbeitslose und Empfänger*innen von Leistungen nach SGBII und XII, Inhaber/-innen des Dresden-Passes,
Ehrenamtspass-Inhaber, Menschen, die zum anspruchsberechtigten Personenkreis gemäߧ1 Asylbewerberleistungsgesetz gehören, sowie Schwerstbehinderte ab 80 Prozent (GdB) und deren Begleitperson.
Empfänger/-innen von Leistungen nach SGB II und XII sowie §1Asylbewerberleistungsgesetz erhalten bei ausgewählten Veranstaltungen freien Eintritt.
Gueltige Berechtigungsnachweise sind erforderlich. Inhaberinnen der „Dresden Card" erhalten 20 Prozent Ermäßigung auf den jeweiligen Kassenpreis (nur Tages- und Abendkasse, kein Vorverkauf).
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Sa, 25./ So, 26.05.2019, 20 Uhr Großer Saal
Eintritt: 1. Kategorie 45 I 30€
2. Kategorie 30 I 20€


„Die Erde ist keine Heimat“
Anna-Sophie Mahler (DE)

1920 schrieb der Bauhaus-Künstler Walter Dexel ein Filmdrehbuch über eine Marsmission, als optimistisch utopischen Aufbruch in neue Welten. Für Anna-Sophie Mahler ist der Mars heute eher verzweifelt gesuchter Zufluchtsort; sie zeigt in einem filigranen Musiktheater den Schauspieler Josef Bierbichler als letzten Bewohner des gescheiterten Projekts Erde, umgeben nur noch von Morton Feldmans „Triadic Memories“ und Franz Schuberts „Winterreise“, dem Nachhall einer vergangenen Welt. 2016 wurde Anna-Sophie Mahler mit ihrer Inszenierung von „Mittelreich“ nach dem Roman von Josef Bierbichler für die Münchner Kammerspiele zum Theatertreffen nach Berlin eingeladen, mit „Die Erde ist keine Heimat“ ist sie jetzt erstmals in Dresden zu Gast.

Ein musikalisch-szenischer Abend von Anna-Sophie Mahler. Mit Musik aus Morton Feldmann „Triadic Memories“ und Franz Schuberts „Winterreise“.

Schauspieler: Josef Bierbichler
Regie: Anna-Sophie Mahler,
Bühnenbild: Duri Bischoff,
Klavier und Musikalische Einrichtung: Stefan Wirth
Klavier: Bendix Dethleffsen
Elektronik und Sounddesign: Albrecht Ziepest

Eine Produktion der Münchner Kammerspiele in Kooperation mit HELLERAU – Europäisches Zentrum der Künste Dresden und den Dresdner Musikfestspielen.

Ort der Veranstaltung

HELLERAU - Europäisches Zentrum der Künste
Karl-Liebknecht-Straße 56
01109 Dresden
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Schon seit über hundert Jahren gehört das Festspielhaus HELLERAU zu den festen Kulturinstitutionen Dresdens. Rund 250 Veranstaltungen finden jährlich hier statt. Die darstellenden Künste Tanz, Theater und Performance bilden dabei den Schwerpunkt der künstlerischen Arbeit. Auch zeitgenössische Musik und Neue Medien finden im „Laboratorium der Moderne“ einen Platz.

Ursprünglich wurde das Gebäude 1911 als Bildungsanstalt für Rhythmik nach den Visionen zweier großer Männer erbaut. Durch den Wegbereiter der modernen Architektur Heinrich Tessenow und den Musikpädagogen Émile Jaques-Dalcroze. Heute ist es Sitz von HELLERAU – dem Europäischen Zentrum der Künste. Als Bühne der Landeshauptstadt Dresden zählt HELLERAU zu den wichtigsten Zentren zeitgenössischer Künste in Deutschland und sogar Europa.

Das Festspielhaus ist sowohl mit dem öffentlichen Nahverkehr als auch mit dem Privatfahrzeug gut zu erreichen. Es besitzt eine eigene Bus- und Straßenbahnhaltestelle. Für PKWs steht eine begrenzte Anzahl an Parkplätzen zur Verfügung.

Videos