Die drei Wingertsknorze - Lustspiel von Maximilian Vitus Insz.: Hartmut Schottler

Hauptstraße 17-19 Deu-55120 Mainz

Tickets ab 16,90 €

Veranstalter: Mund-ART-Theater, Postfach 42 11 35, 55069 Mainz, Deutschland

Anzahl wählen

freie Sitzplatzwahl

Normalpreis

je 16,90 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren
Lieferart
Postversand

Veranstaltungsinfos

Ländliches Lustspiel in drei Akten

Das Spieler-Ensemble hat für den "Rhoiadel"während der Proben eine meenzerisch- rhoihessische Version geschaffen.

Im sonst quirligen Weinland Rheinhessen gibt es auch abgelegene Flecken, wo einfach nichts los ist! Ein Winzerhof, reich an Ländereien und guter Weinlage ist von der Zeit abgehängt worden.

Drei verschlampte Brüder mit einer in die Jahre gekommenen Haushälterin hausen antriebslos und ohne Ideen vor sich hin. Kein Wunder, dass ständig gestritten wird! Alles ist altmodisch! Doch plötzlich während eines Gewitters kommt Leben ins Haus. Ein unvorhergesehenes Ereignis zwingt die drei Sturköpfe zum gemeinsamen Handeln. Mit rührender Bravour wird alles gemeistert! Ja, es stellt sich heraus, dass die Gegenwart einer jungen Frau die notwendigen Veränderungen bringen könnte, wären da nicht die festen Prinzipien einer Heiratsphobie, die drei Brüder aneinander ketten.

Trotz fehlgeschlagener Bewerbungen findet sich doch eine Idealfigur einer jungen , hübschen Gutshof-Winzerin. Marie verdreht sich und den drei Brüdern den Kopf, die langsam, jeder für sich, weich werden! Schier unlösbar! 3 Männer und 1 Frau! Doch Wärme, Geborgenheit und Liebe stellen die "Wingertsknorze" auf die Probe!

Es ist amüsant im Lustspiel zu erleben, wie die ´alten´ knorrigen Typen durch die Liebe sich verjüngen und wieder fruchtbar werden - eben wie Wingertsknorze!

Ort der Veranstaltung

Auktionshaus Schnappenberger
Hauptstr. 17-19
55120 Mainz
Deutschland
Route planen

Im Auktionshaus Schnappenberger kommen keine Kunstwerke mehr unter den Hammer, stattdessen wird beste Mundart-Unterhaltung feilgeboten. Bereits seit über fünfzehn Jahren ist das Theater eine feste Institution des Mainzer Kulturgeschehens, und das zu Recht: Bei dem bunten Spielplan des „Meenzer Rhoiadel“ bleibt kein Auge trocken.

Gegründet wurde das Mundarttheater von der Autorin Eleonore Gierlichs und einigen Theaterbegeisterten. Ob Klassiker der Weltliteratur oder eigene Produktionen wie „De Barbier von Meenz“ oder „Die Mumbacher Klappsmiehl“, die Volksschauspieler des Meenzer Rhoiadel bringen immer wieder Neues auf die Bühne. Das Auktionshaus befindet sich auf dem Gelände der ehemaligen Waggonfabrik und ist bereits seit 2000 Heimat des Mundart-Theaters. Gegenüber von der Phönixhalle bietet es 130 begeisterten Besuchern in anheimelnder Atmosphäre Platz. Für das leibliche Wohl ist dabei ebenfalls gesorgt: Kleine Snacks und Getränke runden den Veranstaltungsbesuch ab.

Mit dem Auto erreichen Besucher das Auktionshaus über die A643, die K17 und den Schützenweg. Ausreichend Parkmöglichkeiten finden sich im Areal der alten Waggonfabrik. Für die Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln bieten sich ab dem Hauptbahnhof die Straßenbahnen 51 und 52 an – die nächstgelegene Haltestelle ist die Turmstraße.