Die Csárdásfürstin - Johann-Strauß-Operette-Wien

Biegenstraße 15 Deutschland-35037 Marburg

Tickets ab 35,00 €

Veranstalter: STAR CONCERTS Veranstaltungs GmbH, Untermühle 2, 63526 Erlensee, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

Die Csárdásfürstin - ein Gastspiel der Johann-Strauß-Operette-Wien

„Die Csárdásfürstin“ nannte Emmerich Kálmán seine berühmte Operette in drei Akten. Bekannte Titel wie „Tanzen möcht‘ ich, jauchzen möcht‘ ich“ und „Ganz ohne Weiber geht die Chose nicht“ sorgen für einen unterhaltsamen Abend. Hochkarätige Gesangssolisten, Orchester und Chor der Johann-Strauß-Operette-Wien präsentieren die spannende Geschichte in einer klassischen Inszenierung mit prächtigen Kostümen und vor traditionellem Bühnenbild.

Die Chansonsängerin Sylva Varescu bereitet sich auf ihre Amerika Tournee vor. Ihr Verehrer Edwin Lippert-Weylersheim will sie aber heiraten. Seine Eltern sind dagegen und erwirken seine Einberufung zum Militär. Außerdem haben sie bereits seine Verlobung mit der Cousine Comtesse Stasi arrangiert. Als Graf Boni, Edwins Freund dies Sylva mitteilt, reist sie beleidigt mit ihm nach Amerika ab. Wenige Wochen später wird die geplante Verlobung bekannt gegeben. Da erscheint plötzlich Sylva und gibt sich als Frau von Graf Boni aus. Edwin, der Sylva immer noch liebt, bittet seinen Freund um die Scheidung, da dieser eigentlich Stasi liebt. Sylva enthüllt nun endlich ihre Identität als Csárdásfürstin. Nach einigen Turbulenzen erkennt Edwins Freund Feri Bacsi in Edwins Mutter seine ehemalige Liebe, die Primadonna Hilda. Damit hat Fürst Leopold nun keine Argumente mehr gegen die Hochzeit von Edwin und Sylva. Auch Boni und Stasi heiraten. Ende gut, alles gut!

Ort der Veranstaltung

Erwin-Piscator-Haus
Biegenstraße 15
35037 Marburg
Deutschland
Route planen

Im Herzen der Universitätsstadt Marburg an der Lahn befindet sich die Stadthalle, welche komplett saniert wurde und im Jahr 2016 neu eröffnet wird. In neuem Glanz und nach neuesten Standards ausgebaut wird sie zum Erwin-Piscator-Haus und lädt Gäste zu Veranstaltungen aus den verschiedensten Kategorien ein.

Erstmals eröffnet wurde die Stadthalle in Marburg 1969. Seitdem hat sich viel getan. Ein völlig neues Kulturkonzept ist eingezogen in die modernen multifunktionalen Räumlichkeiten des Erwin-Piscator-Hauses, das neue Kultur- und Tagungszentrum der Stadt. Benannt nach Theaterrevolutionär Erwin Piscator beherbergt der Komplex den Kulturladen KFZ, das Hessische Landestheater sowie die Marburg Stadt und Land Tourismus GmbH und bietet somit viel Platz für Vielfalt. Aufgrund der modernen, offenen Architektur und des vielseitig nutzbaren Raumkonzepts kann sich diese Eventlocation perfekt anpassen. Ob Tagungen, Theater, Konzerte oder große Feste, die Stadthalle Marburg im Erwin-Piscator-Haus bietet immer den perfekten Rahmen! Die Gastronomie „bottega“ sorgt zusätzlich für das Wohl aller Gäste und lässt keine Wünsche offen.

Dank der zentralen Lage vor der historischen Kulisse Marburgs ist das Veranstaltungszentrum für jeden Besucher gut zu erreichen. Die Stadthalle im Erwin-Piscator-Haus liegt nur 5 Minuten Fußweg von der Altstadt und knappe 15 Minuten vom Bahnhof entfernt. Besucher, die mit dem Auto anreisen, können bequem in den umliegenden Parkhäusern parken.