Die BöSEN SCHWESTERN - Friede, Freude, Fegefeuer

Hannoversche Straße 30 B
29221 Celle

Tickets from €19.70

Event organiser: CD-Kaserne gGmbH, Hannoversche Straße 30b, 29221 Celle, Deutschland

Tickets


Event info

GOTT hilft Fischer - und Magda ihrer besten Freundin Anita: auf den rechten Weg nämlich! Die eine ist Hausfrau und ihrem Pastor Engel katholisch ergeben, die andere hat mit Verderben, Tod und Teufel nicht allzuviel am Hut. Da kippt sie sich lieber ein paar Likörchen, singt ein liederliches Chanson und lässt den lieben Gott einen guten Mann sein.

Wenn nur Bruder Benedick endlich käme, dessen frommen Vortrag die beiden Weiber von der Näh- und Singegruppe „NÄHEN für den HUNGER“ künstlerisch begleiten sollen. Aber der wartet am Flughafen händeringend auf sein Gepäck.

Mit frommen Liedern, viel Eierlikör und Sahnekuchen, erbaulichen Gesprächen, fliegenden Teekannen und blutenden Händen warten Magda "Matitschku" Anderson und Anita Palmerova auf Pastor Engel, den falschen Bruder und das jüngste Gerücht. Und die Gemeindeglieder warten fröhlich mit!

Wie alle "BöSE SCHWESTERN"-Programme brachial komisch, pädagogisch wertvoll und zutiefst anrührend!

Einlass ist ab 19 Uhr

Abendkasse: 22 €

Die Veranstaltung ist in Halle 16.

Location

CD Kaserne
Hannoversche Straße 30b
29221 Celle
Germany
Plan route
Image of the venue

Die Cambridge-Dragoner-Kaserne im niedersächsischen Celle, im Volksmund gerne auch CD-Kaserne genannt, gilt als beliebtes Jugend- und Veranstaltungszentrum. Hier geben sich namhafte Künstler und Kulturschaffende das Mikro in die Hand – von Comedy und Kabarett über Musik und Party bis hin zu Lesungen. Mario Barth, Oliver Pocher, Cindy aus Marzahn, Carolin Kebekus, die Sportfreunde Stiller oder Gregor Meyle standen bereits in der CD-Kaserne auf der Bühne.

An der Hannoverschen Straße erinnert die CD-Kaserne an das letzte Reiterregiment der Cambridge-Dragoner und wurde 1841-42 von König Ernst August errichtet. Dessen Initialen sowie die Jahreszahl der Erbauung sind noch heute im Giebelfeld des Gebäudes zu erkennen. Nach dem Zweiten Weltkrieg zogen britische Truppen in die Kaserne und benannten sie in „Goodwood-Barracks“ um. 1996 wurde auf dem 33.000 m² großen Areal schließlich das Jugend-und Veranstaltungszentrum eingerichtet. Seither zählt die Kaserne zu den bekanntesten kulturellen Anlaufstellen der Region und lockt somit jährlich zahlreiche Besucherinnen und Besucher nach Celle. Das Veranstaltungsprogramm schließt Gäste aller Altersgruppen mit ein und garantiert beste Unterhaltung.

Nicht nur große Namen sind hier zu finden, auch die lokale Musikszene ist mit einer bunten Palette an tollen Veranstaltungen regelmäßig in den Räumlichkeiten der Kaserne anzutreffen. Außerdem ist der Ort neben Live-Musik und Comedy-Auftritten für seine großen Partys bekannt.