Die Blume von Hawaii - Operette von P. Abraham, Libretto von E. Földes, A. Grünwald, F. Löhner-Beda

Theaterstraße 6
31141 Hildesheim

Tickets ab 12,00 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Theater für Niedersachsen, Theaterstraße 6, 31141 Hildesheim, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

Operette von Paul Abraham

Ein turbulentes und temporeiches Spiel um das Finden der wahren Liebe, die Zukunft Hawaiis und die Freuden des mondänen Lebens in Honolulu und Monte Carlo, an dessen Ende sich sage und schreibe vier glückliche Paare finden! Komponist Paul Abraham gilt unangefochten als König der Berliner Jazz-Operette der 1920er und -30er Jahre.

Ort der Veranstaltung

Stadttheater Hildesheim - theo
Theaterstr. 6
31141 Hildesheim
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Der September 2007 ist ein besonderes Datum für das Theater Hildesheim. Durch die Fusion des Hauses mit der Landesbühne Hannover wurde eine neue Kulturinstitution mit dem Namen „Theater für Niedersachsen“ geschaffen.

Die Spielstätte in Hildesheim unterteilt sich in drei verschiedene Bühnen: Das „Große Haus“ bietet Kapazitäten für rund 600 Personen und wird für die großen Inszenierungen genutzt. Das „Foyer 1“ ist die Bühne für die kleineren Inszenierungen und Kleinkunstveranstaltungen. Im „theo“ werden Kinder- und Jugendstücke produziert, aufgeführt sowie theaterpädagogisch begleitet. In diesem Zusammenhang finden auch immer wieder Aufführungen in örtlichen pädagogischen Einrichtungen wie Schulen oder Kindergärten statt. Außerdem kommt es regelmäßig zu Kooperationen mit der freien Theaterszene der Region. Neben seiner Funktion als Stadttheater und gleichzeitig kleinstem Drei-Sparten-Theater Deutschlands mit Schauspiel, Opern, Operetten und Musicals, versteht sich das Haus buchstäblich als „Theater für Niedersachsen“ und ist als Landesbühne verantwortlich für Gastspiele im ganzen Bundesland, aber auch über dessen Grenzen hinaus.

Das Theater in Hildesheim hat sich weiterentwickelt. Als Bestandteil des Theaters für Niedersachsen leistet es einen wertvollen Beitrag zum Kulturleben der Stadt Hildesheims, der Region sowie für das gesamte Bundesland.