Die Bestatter - Die Bestatter

Eine Produktion von Kathrin Hildebrand, Michael Gaedt und Wilhelm Schneck  

Siemensstr. 11 Deu-70469 Stuttgart

Tickets ab 23,00 € Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: LOKSTOFF!, Reinsburgstr. 82, 70178 Stuttgart, Deutschland


Veranstaltungsinfos

Wir freuen uns auf Sie!

DIE BESTATTER sitzen am Tisch. Eine Frau, zwei Männer. Aus dem Lautsprecher knarzt die Orgel und ein Pfarrer. Die Stimmung ist ausgelassen, es wird geschimpft und gelacht. Im Nebenraum der Trauerhalle warten die drei auf ihr Stichwort.

DIE BESTATTER könnten verschiedener nicht sein. Frau Röderer ist ehrgeizig und immer im Trend. Herr Finke ist ein bodenständiger Unternehmer, dessen Vater und Vatersvater schon Bestatter waren. Ein Leben für den Tod. Nur Herr Meyer ist neu im Geschäft und hat seine ganz eigenen Vorstellungen von stimmungsvollen Zeremonien.

DIE BESTATTER haben wirklich das älteste Gewerbe der Welt, es ist kein Beruf wie jeder andere. Der Tod ist ein einmaliges Erlebnis, ähnlich wie die Geburt. Totengräber gibt es schon so lange wie sich Menschen Menschen nennen.

DIE BESTATTER sind die Schauspieler Kathrin Hildebrand, Michael Gaedt und Wilhelm Schneck. Feinsinnig und leicht nähert sich das Stück der Endlichkeit des menschlichen Daseins. Der Tod wird als Teil des Lebens an diesem Abend behutsam in Szene gesetzt.

Regie: Christian Müller
Es spielen: Kathrin Hildebrand, Michael Gaedt und Wilhelm Schneck

Eine Produktion von Kathrin Hildebrand, Michael Gaedt und Wilhelm Schneck

Ort der Veranstaltung

Theaterhaus
Siemensstr. 11
70469 Stuttgart
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Ein Ort, der Kunst und Sport, Kongresse und Musik verbindet. So etwas gibt es nicht? Doch, in Stuttgart ist mit der Eröffnung des Theaterhauses 2003 dieser Traum wahr geworden. Die Räume bieten Platz für jedermann. So sucht diese ganz besondere Nutzung des Ortes europaweit nach ihresgleichen.

Im Norden Stuttgarts, genauer im Stadtbezirk Feuerbach nahe dem Pragsattel, wurde Anfang des Jahrtausends ein Kulturzentrum geschaffen. Nachdem stetig wachsende Zuschauerzahlen die Glasfabrik aus allen Nähten platzen ließen, zog das Theater in die Rheinstadthallen. Das Gebäude, das zuletzt der Firma Thyssen als Endfertigungshalle für Baustahl diente, wurde zu einer Kultur- und Sportmetropole umgebaut. Und es hat sich gelohnt. Mehr als 300.000 Besucher kommen jährlich zu den Veranstaltungen. Grund dafür ist auch das vielfältige Programm: Neben großartigen Theaterinszenierungen gibt es auch Pop- und Rockgrößen, sowie die Elite des deutschen Kabaretts zu sehen.

Das besondere Ambiente dieses Veranstaltungsorts lässt das Herz jedes Kulturliebhabers höher schlagen. Das Theaterhaus Stuttgart ist eines der bedeutendsten seiner Art.