Diderot

Philosophische Reihe, Referent Prof Dr. Barbara Ventarola  

Sprudelhof
61231 Bad Nauheim

Tickets from €6.00
Concessions available

Event organiser: Bad Nauheim Stadtmarketing u. Tourismus GmbH, In den Kolonnaden 1, 61231 Bad Nauheim, Deutschland

Select quantity

Freie Sitzplatzwahl

Normalpreis

per €6.00

Schüler/Studenten/Schwerbehinderte

per €3.50

Kurkarteninhaber

per €3.50

Ehrenamtscard

per €3.50

Sozialtarif

per €3.50

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges
print@home after payment
Mail

Event info

Denis Diderot (1713 – 1784) ist einer der
vielschichtigsten und widersprüchlichsten
Schriftsteller der europäischen Aufklärung.
Neben seinem Monumentalobjekt der Encyclopédie,
einem umfassenden Kompendium
des Wissens seiner Zeit, hat er auch zahlreiche
literarische und kunsttheoretische Texte
verfasst, die im Rückblick vielfach erstaunlich
modern anmuten und das Projekt »Aufklärung
« immer wieder kritisch hinterfragen.
Indem Diderot ein starkes Interesse an skurrilen
Charakteren, bizarren Konstellationen,
transgressiven literarischen Experimenten
und extremen, oft geradezu pathologischen
Affekten zeigt, höhlt er seine eigene
aufklärerische Feier einer auf Vernunft gründenden
Ordnung selbst aus. Der Vortrag wird
herausarbeiten, wie sich dieses schizophrene
Denken und Schreiben in unterschiedlichsten
Texten Diderots manifestiert. Ziel ist es,
ein umfassendes Bild von diesem schillernden
Autor und den inneren Verwerfungen
seiner Zeit zu zeichnen.

Location

Badehaus 2
Im Sprudelhof
61231 Bad Nauheim
Germany
Plan route
Image of the venue

Herrliche Jugendstilbauten mit prächtig gestalteten Fensterfronten sind die ideale Umgebung für kulturelle Veranstaltungen. So auch im hessischen Bad Nauheim. Im Badehaus 2, einem von 6 Badehäusern des Sprudelhofs, hat sich die Theatergruppe „Alte Feuerwache“ niedergelassen. Besucher kommen heute nicht mehr ins Badehaus 2 um die heilende Wirkung der Kurbäder zu erfahren, sondern um in Genuss bester Theaterunterhaltung zu kommen. Das Badehaus 2 hat sich seit seiner Umgestaltung zum Inbegriff einer zeitgemäßen kulturellen Spielstätte etabliert.

Das Badehaus 2 ist Teil einer der größten geschlossenen Jugendstilanlagen Europas – dem Sprudelbad. Das weitläufige Areal wurde zwischen 1905 und 1912 von Großherzog Ernst Ludwig von Hessen-Darmstadt in Auftrag gegeben. Der fortschrittlich-denkende und kunstbegeisterte Landesfürst machte aus dem bis dahin kleinen Bad Nauheim im 20. Jahrhundert eine luxuriöse Kurstadt par excellence. Alle wohlhabenden Europäer kamen damals nach Bad Nauheim um in den reich verzierten Badehäusern Kräfte zu tanken. Die Gebäude wurden von Architekten und Künstlern der Darmstädter Künstlerkolonie gestaltet und strahlen in typischer Jugendstil-Anmut. Prächtig gestaltete Fensterfronen mit der typischen Bleiverglasung treffen auf schlichte, aber majestätisch anmutende Architektur und machen das Sprudelbad zu einem echten architektonischen Highlight. Nach dem Zweiten Weltkrieg schlummerte das einst so viel besuchte Areal im Dornröschenschlaf bis die Theatermacher des TAF das Gelände für sich entdeckten. Mit viel Liebe zum Detail wurde eines der sechs Badehäuser, das Badehaus 2, renoviert – stets mit großem Bemühen die bauliche Substanz an keiner Stelle anzugreifen. So ist die Technik und Bestuhlung zwar neu, die reich verzierten Ornamente, Figuren und Dekore sind aber geblieben.

Das Badehaus 2 hat sich dank seinem einzigartigen Ambiente in Bad Nauheim zu einem der schönsten und beliebtesten Theater Hessens entwickelt. Vom Bahnhof aus sind es gerade einmal 5 Minuten Fußweg bis Sie vor sich das weitläufige Areal sehen. Damit eignet sich ein Besuch auch für Theaterbegeisterte von weiter her. Für Autofahrer stehen zahlreiche Parkplätze auf einem Parkdeck am Sprudelhof bereit. Kommen auch Sie nach Bad Nauheim und tauchen Sie ein in wunderbares Flair vergangener Zeiten.