Dhalia´s Lane - Celtic Dreams and Dances

Villenstr. 16 67433 Neustadt

Tickets ab 19,50 €

Veranstalter: Konzertbüro Schmid, Grundwiesenweg 6, 67434 Neustadt, Deutschland

Anzahl wählen

1. Kategorie

Normalpreis

je 19,50 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren
Lieferart
Postversand

Veranstaltungsinfos

Celtic Dreams and Dances

Dhalia´s Lane Balladen für die Seele, Tänze für die Freude und handwerklich ausgereifte Arrangements, die einfach nur begeistern: das kennzeichnet Dhalia´s Lane.

Celtic Dreams and Dances, das beschreibt trefend die Route der anstehenden Klangreise. Der Zauber der „Celtic Music“ mit ihren traumhaften Balladen und mitreißenden Tänzen verschmilzt mit gefühlvollen Eigenkompositionen und mittelalterlichen Elementen zu einem Klangbild, dass sich durch einen ganz eigenen Stil auszeichnet. Einzigartige Interpretationen deutscher Volkslieder sowie
Gedichtvertonungen bereichern das Repertoire dieser Ausnahmeformation ebenso wie Weltmusikelemente in unverwechselbarer Art und Weise. Die Musik von Dhalia´s Lane ist beherzt, feurig, und tiefgründig, gemacht von Musikern, die in ihrem Innersten Ihre Musik leben und auf wunderbare Weise zusammengefunden haben.

Bozena Woitasky spielt Geige seit frühester Kindheit, durchlief eine klassische Ausbildung auf höchstem Niveau. Sie verblüft immer wieder durch ihre unglaubliche Virtuosität. Verbunden mit Ihrer besonderen Einfühlsamkeit und Leidenschaft für rasante Stücke ist die ausgebildete Musikerin eine unverzichtbare Bereicherung.

Berk Demiray ist ein Meister seiner Gitarre und zudem ein ausdrucksstarker Sänger, der es versteht, sich facettenreich darzustellen. Neben der Gitarre und der Langhalslaute ist das Komponieren seine große Leidenschaft. Er schreibt viele der eigenen Stücke der Gruppe. In über 20 Jahren hat er mit seinen Bandkollegen weit über 1000 Konzerte bundesweit, Gastspiele im europäischen Ausland sowie diverse Radiound Fernsehauftritte absolviert.

Crissa Vollert ist die charismatische Sängerin von Dhalia´s Lane. Ihr Gesang berührt zutiefst und zieht die Zuhörer in ihren Bann und nimmt
sie mit in eine Welt der Geschichten und Sagen aus vergangenen Zeiten. Es gelingt ihr, das Publikum zu verzaubern und dies mit einer
ganz eigenen und besonderen Qualität. Überaus gefühlvoll und bewegend, kraftvoll, hinreißend und immer authentisch.

Rainer Burgmer verblüft in virtuoser Weise mit Flöten, Whistles, Dudelsack und Klarinette. Er ist der Zauberer und Geschichtenerzähler der vielfältigen Besetzung. Er entführt das Publikum mit seinen Geschichten in längst vergangene Zeiten und Märchenwelten und verzaubert sie anschließend musikalisch in ferne Länder. Was dieser Mann einem Stückchen Holz zu entlocken vermag, ist für einen menschlichen Geist kaum nachvollziehbar. Aus persönlichen Gründen wird er nicht mehr bei allen Konzerten dabei sein und unterstützt das Projekt als Gast.

Dhalia´s Lane arbeitet konstant mit mehreren begnadeten Percussionisten und Bassisten zusammen, die die Konzerte druckvoll und markant bereichern und dem Klangbild kraftvolle und treibende Rhythmen hinzufügen.

Ort der Veranstaltung

Stadtmuseum Villa Böhm
Villenstraße 16 b
67433 Neustadt an der Weinstraße
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Geschichte zum Anfassen: Dokumente, Exponate und interaktive Stationen bieten im Stadtmuseum Villa Böhm einen spannenden Einblick in die 800-jährige Geschichte von Neustadt an der Weinstraße. Neben dieser Dauerausstellung finden sich auch immer wieder interessante Wechselausstellungen.

Bereits 775 werden erste Dörfer urkundlich erwähnt, doch Neustadt selbst ist erst ab 1275 im Besitz der Stadtrechte. Die Siedlungsgeschichte reicht aber noch viel weiter zurück: Ausgrabungsfunde legen eine Besiedlung der frühen Kelten nahe. Neustadt an der Weinstraße hat auch durch das Hambacher Schloss, das hoch über der für seinen Wein bekannten Stadt thront, eine große, überregionale Bedeutung. 1832 demonstrierten hier tausende Menschen für Demokratie und Einheit und legten damit den Grundstein für den politischen Umbruch. Diese Ereignisse und noch sehr viel mehr werden im Stadtmuseum durch Originalzeugnisse, Schautafeln, Bücher und moderne interaktive Stationen anschaulich und faszinierend erklärt und präsentiert.

Hier ist aber nicht bloß die Ausstellung interessant, auch die Villa Böhm selbst ist durchaus einen Blick wert. Der prächtige Bau mit durch Stuckaturen und Dekorationsmalereien reich verzierten Decken stammt aus der Gründerzeit und steht unter Denkmalschutz. Die Villa im Stil italienischer Neorenaissance bietet im Sommer auch Raum für die Freileichttheater der Neustädter Schauspielgruppe. Das 1886 als Wohnsitz eines Bankiers erbaute Gebäude ist zudem die Kulisse für romantische Trauungen.