Deutscher Stadtmarketingtag 2018 - Häuser allein machen keine Städte. Stadtgefühl als Gemeinschaftsaufgabe

Ordentliches Mitglied  

Monheimsallee 48
52062 Aachen

Veranstalter: Bundesvereinigung City- und Stadtmarketing Deutschland e.V. (bcsd), Tieckstraße 38, 10115 Berlin, Deutschland

Tickets

Bitte wenden Sie sich an die bcsd-Geschäftsstelle unter office@bcsd.de oder 030/28042671

Veranstaltungsinfos

Häuser allein machen keine Städte.
Stadtgefühl als Gemeinschaftsaufgabe

Jeder und jede weiß es: Städte unterscheiden sich nicht in erster Linie durch ihre Funktionen – durch Häuser, Straßen, Plätze – sondern ganz wesentlich durch das, was dazwischen ist, nennen wir es „Stadtgefühl“. Menschen leben gerne in Städten, die ein Gesicht haben, eine Identität, einen Charakter, den man spürt und den man mag.

Stadtgefühl kann man nicht synthetisch herstellen; es ist ein Produkt der Stadtgeschichte, der vielen Stadtgeschichten und vor allem der Kultur des Zusammenlebens. An einer guten Stadtkultur im Sinne einer hohen Qualität des Zusammenlebens der Menschen müssen viele mitwirken. Das Stadtmarketing spielt dabei als Impulsgeber und Ermöglicher eine wichtige Rolle.

Wir wollen uns diesem Schlüsselthema für die Identitätsentwicklung der Städte nähern und die Frage auf die zukünftige Ausrichtung des Stadtmarketings beziehen. Also auf die Frage: welche Stadtkultur braucht eine Stadt der Zukunft? Wie lassen sich Städte mit den Mitteln und Denkweisen der Kultur entwickeln? Wie aktiviert man das Potential der Kultur für die Entwicklung in unseren Städten, aber auch für die Bewältigung von Krisen und Kontroversen? Und nicht zuletzt blicken wir über den Tellerrand und befragen Unternehmen nach ihren Zukunftsstrategien und der Bedeutung einer veränderten Nachfragesituation für die Ausrichtung der Unternehmenskultur.
Wir werden mit Experten aus unterschiedlichen gesellschaftlichen Bereichen die Frage erörtern, wie das Stadtmarketing zum Anwalt einer zukunftsweisenden Stadtkultur werden kann, einer Kultur, die die Menschen zur Vergemeinschaftung einlädt und die Stadt lebenswerter und attraktiver macht.

Tagen werden wir in Aachen, wo aus touristischer Sicht das Thema Kultur vor allem mit Karl dem Großen, dem UNESCO Welterbe Aachener Dom, Karneval, Printen oder der Kunstsammlung von Peter und Irene Ludwig belegt ist. Hinter dieser touristischen Kulisse gibt es aber noch viel mehr zu entdecken: unter anderem die Idee, mit Unterstützung des Stadtmarketings eine Stadtkultur zu schaffen, die auf Gemeinsinn setzt.

Bild: Weimar Theaterplatz, Foto: Maik Schuck, weimar GmbH

Ort der Veranstaltung

Eurogress Aachen
Monheimsallee 48
52062 Aachen
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Das Eurogress Aachen ist ein Anziehungspunkt für Menschen aus der ganzen Welt. Wie der Name bereits andeutet, werden hier große nationale wie internationale Kongresse abgehalten. Doch das ist nur die halbe Wahrheit, denn der Eurogress Aachen ist außerdem ein wichtiges Veranstaltungszentrum der Stadt, welches regelmäßig Events mit großem Staraufgebot organisiert.

Das 1975 erbaute, mehrmals sanierte Gebäude ist mit modernster Veranstaltungstechnik ausgestattet. So brilliert das Herzstück des Eurogress, der Europa Saal, mit optimaler Akustik, transparenter Architektur, einer variablen Bühnentechnik und bietet Platz für 1700 Personen. Zwei weitere Säle mit einem Fassungsvermögen von 650 und 430 Personen sowie 16 größere und kleinere Konferenzräume komplettieren das Raumangebot und verdeutlichen die große Vielfalt an Nutzungsmöglichkeiten. Neben Kongressen, Messen und Tagungen finden hier auch Konzerte sämtlicher Genres, Musicals, Theateraufführungen, Auftritte von bekannten Größen aus der Comedy- und Kabarett- Szene, Bälle, Karnevalsveranstaltungen sowie Ausstellungen und Flohmärkte statt.

Kongresse, Kultur, Events - Das alles findet man am Rande der Innenstadt, im Eurogress Aachen.