Deutsche Stadtmarketingbörse 2017 - City for Sale - Die Zukunft von Innenstadt und Handel

Ordentliches Mitglied  

 - 

Koblenzer Straße 151 Deutschland-57072 Siegen

Tickets ab 177,31 € Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Bundesvereinigung City- und Stadtmarketing Deutschland e.V. (bcsd), Tieckstraße 38, 10115 Berlin, Deutschland

Anzahl wählen

Kombiticket 16. und 17.10.2017

Ordentliches Mitglied

je 355,81 €

Ordentliches Mitglied + Exkursion

je 426,02 €

Ord. Mitglied (ab 2.Teilnehmer p.P.)

je 296,31 €

Ord. Mitglied (ab 2.Teilnehmer p.P.) + Exkursion

je 366,52 €

Tagesticket Dienstag 17.10.2017

Ordentliches Mitglied

je 177,31 €

Ord. Mitglied (ab 2.Teilnehmer p.P.)

je 153,51 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Bitte beachten Sie, dass es sich bei den hier ausgewiesenen Preisen um Brutto-Preise handelt! Darin sind 19% MwSt. bereits enthalten.

Für die Deutsche Stadtmarketingbörse gibt es Kombitickets für den 16.+ 17.10.2017 bzw. Tagestickets für Dienstag, den 17.10.2017.
Sie können auch Tickets mit der Exkursion am Sonntag, 15.10.2017 buchen.

Wenn Sie ein Kombiticket für beide Tage buchen, wählen Sie bitte im nächsten Schritt eine Stadtführung, welche am Montag, den 16.10.2017 stattfindet.
Die Stadtführung ist Teil des Tagesprogramms und im Preis inbegriffen.
Sollten Sie nur ein Tagesticket für Dienstag buchen, dann wählen Sie bitte den Punkt "ohne Führung".

Bei Anmeldung von mehr als einem Teilnehmer aus einer Organisation/Firma/Behörde werden ab dem 2.Teilnehmer vergünstigte Tagungstickets angeboten. Das ermäßigte Ticket für den zweiten Teilnehmer gilt nur in Verbindung mit einem vollzahlenden Teilnehmer. Die Buchung der Tickets kann aus technischen Gründen nicht zusammen erfolgen. Bitte nutzen Sie den separaten Link in den Anmeldeinformationen.

Bitte achten Sie unbedingt auf die richtige Schreibweise Ihrer E-Mail-Adresse!

Auf dieser Veranstaltung werden Bildaufnahmen erstellt. Mit Ihrer Teilnahme an der Veranstaltung erteilen Sie die Einwilligung zur Weitergabe der Bilder im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Teilnehmerplätze werden in der Reihenfolge des Eingangs der Anmeldungen vergeben. Nach Eingang der Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung. Der Tagungsbeitrag ist nach Erhalt der Anmeldebestätigung und ohne Abzug fällig. Spätester Eingangstermin für die Überweisung ist 7 Tage vor der Tagung. Nach Zahlungseingang erhalten Sie eine Rechnung. Gemäß den Teilnahmebedingungen des bcsd e.V. ist die Anmeldung zur Tagung verbindlich. Bei einer Stornierung bis zu 30 Tage vor Tagungsbeginn erheben wir eine Stornogebühr von 50 Euro zzgl. 19% MwSt.. Bei späteren Absagen wird die gesamte Teilnahmegebühr berechnet. Natürlich kann jederzeit ein Ersatzteilnehmer benannt werden.
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Touristen wissen das, Studierende auch, Kreative ohnehin – kurzum alle diejenigen, die sich von morgens bis abends in den zahllosen hippen, urbanen und angesagten Szenevierteln unserer Städte von der dänischen Grenze bis ins Berchtesgadener Land und vom äußersten Niederrhein bis zur Oder tummeln: Innenstädte sind Zukunftsorte. Als Laboratorien der Demokratie, als Keimzelle des Kreativen.

Aber was ist los mit der uns spätestens seit dem Mittelalter so geläufigen Funktion als Marktplatz? Gehört der Handel als vertrautes Aufeinandertreffen von Angebot und Nachfrage nicht zutiefst zur DNA unserer Städte? Schwächeln unsere Innenstädte als Orte lokaler und regionaler Marktplätze und Beziehungsorte?

Outlet-Center, Shopping-Malls, Concept-, Future- und Experience Stores verheißen ungetrübtes und preiswertes Einkaufserlebnis. Die in Touchpoints umbenannten alten Konstanten „Schaufenster“, „Kasse“, „Warenauslage“ und „Umkleidekabine“ schaffen ein twentyforseven Gefühl, entgrenzte Vergleichbarkeit und lassen die komplette Social-Media Gemeinde zu potentiellen Modeberatern werden. Aber wo bleibt das Unverwechselbare, Besondere und Identität stiftende Element? Dazu hat sogar das renommierte Brand eins Magazin unter der Überschrift „Künstler gesucht! Die Zukunft des Handels“ einen Branchenkongress organisiert.

Welche Funktionen werden in Zukunft die City prägen? Welche Rolle werden Gastronomie, Events, Kultur, Wissenschaft und Geschichte dabei spielen? Sind wir als Verantwortliche im Stadtmarketing nun Kuratoren der Innenstädte? Müssen Städte von Künstlern und Galerien lernen? Oder hat Rem Koolhaas recht, wenn er die „massenhafte Ähnlichkeit von Städten“ mit „immer gleichen Geschäften an immer gleichen Stellen“ sogar positiv sieht?

Gemeinsam mit Ihnen wollen wir nach Antworten auf diese Fragen suchen und die Rolle des Stadtmarketings konsequent weiterentwickeln. Good-Practice-Beispiele, Impulsvorträge und kollegialer Austausch bieten viele Anknüpfungs- und Orientierungspunkte.

Ort der Veranstaltung

Siegerlandhalle
Koblenzer Straße 151
57072 Siegen
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Im Dreiländereck Nordrhein-Westfalen, Hessen und Rheinland-Pfalz liegt die Universitätsstadt Siegen. Schon zu Zeiten des berühmten Barockmalers Peter Paul Rubens setzte man in dessen Geburtsstadt ein besonderes Augenmerk auf Kultur, Bildung und Kunst. Heutzutage steht in diesem Zusammenhang die Siegerlandhalle im Mittelpunkt.

Hier werden alljährlich Veranstaltungen jeglicher Art durchgeführt. Von Kongress, Konzert, Vortrag über Messe, Ausstellung oder privater Festlichkeit, für jeden Anlass kann in der Siegerlandhalle Siegen, durch ihre multifunktionale Nutzbarkeit, immer den passende Rahmen geboten werden. Ausgestattet mit modernster Technik und Einrichtung sowie einer einladenden Atmosphäre, können in 11 Sälen bis zu 4.300 Gäste jede Veranstaltung in vollen Zügen genießen. Die optimale Lage und Infrastruktur ermöglichen eine bequeme An- oder Abreise.

Kommen Sie nach Nordrhein-Westfalen und besuchen Sie eine der tollen Veranstaltungen in der Siegerlandhalle. Die Stadt Siegen heißt Sie herzlich willkommen.