Des Teufels General

Schutterwälder Straße 3
77656 Offenburg

Tickets ab 20,60 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Kulturbüro Offenburg, Weingartenstraße 34, 77654 Offenburg, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

Foto © Bernd Böhner

Schauspiel von Carl Zuckmayer. Mit Gerd Silberbauer, Thorsten Nindel, Adrian Spielbauer und anderen. Regie: Klaus Kusenberg.
Euro-Studio Landgraf.

19 Uhr Einführungsvortrag.

In den fünf Jahren nach dem Krieg wurde Zuckmayers Drama um ein Fliegerass, das sich seiner Flugleidenschaft wegen mit den Nationalsozialisten einlässt, über 3.200 Mal aufgeführt. Dieser General Harras war eine Paraderolle für Charakter-Darsteller wie Curd Jürgens, Gustav Knuth, Trevor Howard. Zuckmayer nutzt ein altes Motiv: Den Pakt mit
dem Teufel. Wer sich mit ihm einlässt, darf ihn hassen, ihn schmähen und verspotten. Doch am Ende bezahlt er mit seiner Seele. Harras hat sich auf Hitler eingelassen. Er erkennt seinen Fehler – und seine Ausweglosigkeit.
Dem archaischen Motiv des Teufelspakts fügt der Autor ein zweites hinzu. In der Schlussszene unterwirft sich Harras einem Gottesurteil: Er steigt bewusst in ein sabotiertes Kampfflugzeug - für den humanistisch gebildeten und religiösen Carl Zuckmayer die einzig konsequente Lösung des Pakts mit Hitler, dem Teufel. Den Regisseuren der 1960er Jahre war dies zu wenig Distanz vom NS-Regime. Ihnen war Zuckmayer zu konservativ. Umso überraschender ist dieses Comeback. „Aktueller denn je“, schreibt die Presse, spricht von „spannender, bewegender Inszenierung“, von einem Stück, das unter die Haut geht. Als herausragend gelobt wird die Darstellung von Gerd Silberbauer – bekannt durch die TV-Serie „Soko 5113“ – als General Harras: „Ein widersprüchlicher Charakter zwischen Manie, Nachdenklichkeit und Depression.“

Ort der Veranstaltung

Messe Offenburg-Ortenau
Schutterwälder Straße 3
77656 Offenburg
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Am Rande des Schwarzwaldes und unweit der deutsch-französischen Grenze ist die Messe Offenburg zu einer wichtigen Kulturinstitution geworden. Internationale Stars und Primetime-Fernsehshows nutzen die Bühnen der Messe.

Seit 2008 ist die modernste der Hallen, die Oberrheinhalle, fertiggestellt und Shows wie „Bambi“, oder „Wetten, dass…?“ haben ihren Weg nach Offenburg gefunden. Die Veranstalter werben selbst mit europäischem Flair und regionaler Erdung und das trifft vollkommen zu. Denn internationale Stars und große Theater- und Tanzveranstaltungen treffen zum Beispiel auf die „Badische Weinmesse“. Doch was die Messe nun wirklich so attraktiv macht, ist ihre Lage. In der Ortenau gelegen, bietet die Messe Offenburg ein vielfältiges Tourismusangebot. Somit unterscheidet sich die Messe stark von anderen Veranstaltungsorten und bietet mehr als Konzerte und Shows. Und diese Mischung von Kultur, Natur und Messe gehört schon seit Anfang der 1920er Jahre zum Erfolgskonzept der Messe Offenburg.

Dieser Veranstaltungsort gehört mit Sicherheit zu den schönsten Deutschlands. Innovation trifft Tradition, Europa trifft Schwarzwald.