Der Zigeunerbaron

Städteoper Südwest/Theater Pforzheim  

Hohgarten 4
78224 Singen

Tickets ab 17,00 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Kultur und Tourismus Singen, Hohgarten 4 , 78224 Singen, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

Operette von JOHANN STRAUSS
Libretto: IGNAZ SCHNITZER
mit der Badischen Philharmonie im Orchestergraben
Städteoper Südwest / Theater Pforzheim

Auf vielfachen Wunsch der Abonnenten präsentiert das Theater Pforzheim in der Stadthalle Singen nach langer Zeit wieder einmal eine Operette, nämlich „Der Zigeunerbaron“ von Johann Strauss Sohn (1825-1899). In den vergangenen Jahren hatten die Pforzheimer immer wieder mit hochkarätigen Operninszenierungen in Singen geglänzt. Im Orchestergraben sorgt jeweils die Badische Philharmonie für den perfekten Klangteppich. Eine prächtige Ouvertüre, Rhythmen von mitreißendem Schwung und eine wahre Fülle dezent ungarisch gefärbter Musik in meisterlicher Instrumentierung führten die Operette „Der Zigeunerbaron“ zu triumphalen Erfolgen.

Diese spielt in der Gegend um Temesvár im Banat und in Wien im Jahr 1741, „24 Jahre nach der Schlacht bei Belgrad“. Der mittellose Barinkay erbt ein heruntergekommenes Gut, auf das auch der Schweinezüchter Zsupán Anspruch erhebt. Die auf dem Gelände siedelnden Zigeuner erkennen Barinkay als ihren Herren an. Er ist hin- und hergerissen zwischen seiner Liebe zur Zigeunerin Saffi und einer Vernunftheirat mit der Tochter des Schweinezüchters. Schließlich siegt, trotz des Eingreifens des kaiserlichen Sitten-Kommissars, die Liebe.

Die Uraufführung am 24. Oktober 1885 im Theater an der Wien war der größte Bühnenerfolg für den „Walzerkönig“ Johann Strauss. Auf der ursprünglichen Partitur betitelte er sein Werk noch als „Komische Oper“, heute wiegt es sich als Operette noch immer in den Herzen der Zuschauer. Nach einem Ungarnaufenthalt flossen auch „nationale“ Klänge in die Komposition ein. Die schwungvollen Walzer wie „Ja, das alles auf Ehr“ oder der „Schatzwalzer“ sind ebenso bekannt und beliebt wie die großen Chornummern, die voller Energie und Rhythmus strahlen. Inhaltlich vermittelte das Werk zu seiner Entstehungszeit klare Botschaften: „Eine kluge ‚Soziologie der Operette‘ deutet den gesamten ‚Zigeunerbaron‘ ausdrücklich als Kind des bürgerlichen Liberalismus, der widerspiegelt, was die Gesellschaft bewegt“, urteilt Franz Endler in seinem Buch „Johann Strauss – Um die Welt im Dreivierteltakt“.

Ort der Veranstaltung

Stadthalle Singen
Hohgarten 4
78224 Singen
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Zwischen Vulkan und Bodensee, am Rande der Singener Innenstadt lädt die Stadthalle mit einem bunten Programm und großem Platzangebot zum Genießen ein. Stars der Unterhaltung wie Dieter Nuhr oder Tedros „Teddy“ Teclebrhan locken mit feinstem Humor, Pop-Artists wie Amy Macdonald oder die Wise Guys sorgen hier für unvergessliche Momente.

Seit 2007 hat die Stadthalle Singen ihre Pforten geöffnet. Die große Platzkapazität, bis zu 1900 Besucher pro Veranstaltung, eine große Bühne mit Orchestergraben und modernste Technik machen Veranstaltungen aller Art möglich. Damit hat sich die Stadthalle zu einem der wichtigsten Veranstaltungsorte der Region entwickelt. In nur fünf Jahren strömten rund 350.000 Besucher in die Stadthalle. Unter der Leitung des Eigenbetriebs Kultur& Tourismus Singen hat die Stadthalle schon längst überregionales Interesse geweckt. Denn hier wird nur die Crème de la Crème der Unterhaltungskünstler aufgeboten. Erstklassige Schauspieler, Musiker, Kabarettisten und Tänzer sorgen für das Rund-um-sorglos-Paket.

Die Stadthalle Singen ist ein Publikumsmagnet. Es führt kaum ein Weg an ihr vorbei, wenn man nach kulturellen Leckerbissen Ausschau hält. Hier können Sie unvergessliche Momente erleben – garantiert!