Der Zauberer von Oz - nach Lyman Frank Baum

Am Augustinerhof
54290 Trier

Veranstalter: Theater Trier, Am Augustinerhof 3, 54290 Trier, Deutschland

Tickets

Schulvorstellung: Verkauf ausschließlich an der Theaterkasse!

Veranstaltungsinfos

Die kleine Dorothy kommt aufgeregt nach
Hause. Die gemeinen Nachbarn wollen ihr
den geliebten Hund Toto entreißen. Doch
weder Tante Emmi noch Onkel Henry
haben Zeit, sich Dorothys Sorgen anzuhören.
Plötzlich zieht ein Sturm auf und wirbelt
Dorothy mitsamt ihrem Haus in weite
Ferne. Mit lautem Krachen landet das kleine
Mädchen im bunten Land Oz. Dort wird es
von drolligen Einwohnern begrüßt und
gefeiert. Die gute Hexe des Nordens erklärt
ihr, dass Dorothy das Volk der Munchkins
befreit hat. Ist sie doch mit ihrem Haus mitten
auf die böse Hexe des Ostens gefallen.
Doch damit hat sich Dorothy prompt die
Feindschaft der bösen Hexe des Westens
zugezogen. Also nichts wie zurück nach
Hause. Aber wie? Nur der Zauberer von Oz
in der geheimnisvollen Smaragdstadt kann
helfen. Entschlossen begibt sich Dorothy
auf die weite Reise.
Unterwegs lernt sie außergewöhnliche
Freunde kennen: die fröhliche Vogelscheuche,
deren größter Wunsch es ist, Verstand
zu besitzen, den sensiblen Blechmann, der
von einem Herzen träumt und den starken
Löwen, der sich inbrünstig danach sehnt,
Mut zu haben. Gemeinsam begeben sich
unsere Helden in manche Gefahr und müssen
viele spannende Abenteuer bestehen.
Wird ihnen der mächtige Zauberer von Oz
helfen können?
Das Theaterstück Der Zauberer von Oz
entstand nach dem Kinderbuch des
US-amerikanischen Schriftstellers Lyman
Frank Baum, das durch die Verfilmung
mit Judy Garland als Dorothy ein Weltpublikum
erreichte: Das moderne Märchen
erzählt eine aufregende Geschichte über
Freundschaft und gemeinsam bestandene
Abenteuer.

Ort der Veranstaltung

Theater Trier
Am Augustinerhof
54290 Trier
Deutschland
Route planen

Auf Napoleons Wunsch hin wurde vor mehr als 200 Jahren ein Kapuzinerkloster zum Theater Trier umfunktioniert. Heute ist das pulsierende Dreispartenhaus mit langer Tradition für viele Trierer aus dem Stadtbild nicht mehr wegzudenken. Es verfügt über ein Schauspiel-, ein Ballett- und ein Musikensemble und garantiert dem Publikum dadurch abwechslungsreiche und vielfältige künstlerische Programme auf hohem Niveau.

Das ursprüngliche Theatergebäude wurde im zweiten Weltkrieg zerstört. 1962 erfolgte schließlich die Grundsteinlegung für einen Neubau in bester Lage, direkt am Augustinerhof in der Trierer Innenstadt. Das moderne Große Haus bietet Sitzplätze für etwa 600 Besucher/innen und verfügt über eine Drehbühne. 2013 setzte der Deutsche Kulturrat e.V. das Theater Trier mit dem Status „von Schließung bedroht“ auf die Rote Liste Kultur. Daraufhin schlossen sich zahlreiche Trierer/innen und Kulturfreunde zusammen und kämpfen seitdem gemeinsam mit dem Theater Trier für den Erhalt der Kulturstätte als Dreispartenhaus.

Das Theater bietet aufgrund seines vielfältigen Programms gute Unterhaltung und Spaß für Groß und Klein und erfreut sich deshalb großer Beliebtheit bei den Trierer Bürgerinnen und Bürgern. Die Schließung wäre demnach ein überaus trauriger Verlust für das kulturelle Leben der schönen Universitätsstadt.