Der Widerspenstigen Zähmung

Bernd Lafrenz  

Siemensstr. 11
70469 Stuttgart

Tickets ab 17,60 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Theaterhaus Stuttgart e.V., Siemensstraße 11, 70469 Stuttgart, Deutschland


Veranstaltungsinfos

Bernd Lafrenz: Der Widerspenstigen Zähmung

Das Spiel im Spiel beginnt: Der reiche Edelmann in Padua Baptista Minola hat 2 Töchter: die schöne Bianca, die sehr umworben wird und die widerspenstige Katharina, die ihre Schwester Bianca tyrannisiert und alle Freier abschreckt. Nach dem Willen des Vaters aber muss erst die Hochzeit von Katharina, der älteren Schwester, stattfinden, bevor Bianca heiraten kann. Die Hauptrivalen um Bianca, der ältliche Gremio und der junge Hortensio, verbünden sich zu einer gemeinsamen Strategie. Sie wollen beide einen Bräutigam für Katharina finden. Da erscheint auch noch ein dritter Bewerber, der junge Lucentio aus Pisa, der sich stehenden Fußes in Bianca verliebt und nun auch um ihre Gunst wirbt, allerdings mit geschickteren Mitteln. Unverhofft taucht auch der Veroneser Petrucchio in Padua auf, der angespornt von der reichen Mitgift Katharinas sich nicht so leicht einschüchtern lässt von der kratzbürstigen Katharina und schließlich bei ihrem Vater Baptista um ihre Hand anhält. Wie es dem frech-draufgängerischem Petrucchio gelingt, die widerspenstige Katharina zur Heirat zu überzeugen und wie Bianca mit List von mehreren Bewerbern umschwärmt wird bis es zur Doppelhochzeit der beiden Schwestern kommt, das macht den Reiz des neuen Stückes von Bernd Lafrenz aus.

Regie: Abel Aboualiten

Abel Aboualiten erhielt seine Ausbildung an der Pariser Ecole Internationale de Mime bei Marcel Marceau. Zusammen mit Philippe Minella gründete Aboualiten das Theatre Nu. Er arbeitete mit Peter Brook und Ariane Mnouchkine und spielte bei der American Drama Group, dem Theater BAAL und dem Stadttheater Saarbrücken. Als Mime und oeil exterieur arbeitete er beratend für Bernd Lafrenz bei: Othello (1991), Romeo & Julia (1994), König Lear (1997), Der Sturm (2001) und Ein Sommer-nachtstraum (2005).

Ort der Veranstaltung

Theaterhaus
Siemensstr. 11
70469 Stuttgart
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Ein Ort, der Kunst und Sport, Kongresse und Musik verbindet. So etwas gibt es nicht? Doch, in Stuttgart ist mit der Eröffnung des Theaterhauses 2003 dieser Traum wahr geworden. Die Räume bieten Platz für jedermann. So sucht diese ganz besondere Nutzung des Ortes europaweit nach ihresgleichen.

Im Norden Stuttgarts, genauer im Stadtbezirk Feuerbach nahe dem Pragsattel, wurde Anfang des Jahrtausends ein Kulturzentrum geschaffen. Nachdem stetig wachsende Zuschauerzahlen die Glasfabrik aus allen Nähten platzen ließen, zog das Theater in die Rheinstadthallen. Das Gebäude, das zuletzt der Firma Thyssen als Endfertigungshalle für Baustahl diente, wurde zu einer Kultur- und Sportmetropole umgebaut. Und es hat sich gelohnt. Mehr als 300.000 Besucher kommen jährlich zu den Veranstaltungen. Grund dafür ist auch das vielfältige Programm: Neben großartigen Theaterinszenierungen gibt es auch Pop- und Rockgrößen, sowie die Elite des deutschen Kabaretts zu sehen.

Das besondere Ambiente dieses Veranstaltungsorts lässt das Herz jedes Kulturliebhabers höher schlagen. Das Theaterhaus Stuttgart ist eines der bedeutendsten seiner Art.