Der Wahrheit auf der Spur

Ensemble Quintana | Dr. Peter Plaßmeyer | Dr. Oliver Geisler  


Tickets ab 41,80 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Mitteldeutsche Barockmusik in Sachsen, Sachsen-Anhalt u. Thüringen e. V., Michaelstein 15, 38889 Blankenburg, Deutschland

Anzahl wählen

1. Kategorie

Normalpreis

je 41,80 €

ermäßigt

je 36,30 €

!10_FÜR_6!

je 32,65 €

!15_FÜR_10!

je 30,85 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Die angegebenen Preise (gedruckte Programme, Webshop etc.) sind Normalpreise; ca. 25 % Ermäßigungen für Schüler, Studierende, Auszubildende, Schwerbehinderte und Empfänger laufender Leistungen nach SGB II und SGB XII bei Vorlage eines gültigen Nachweises. Für anspruchsberechtigte Schwerstbehinderte erhält die Begleitperson freien Eintritt; diese Karten sind nur über die Geschäftsstelle der MBM zu buchen.
Vorverkaufsgebühren und Versandkosten sind zudem abhängig von den AGB der jeweiligen Vorverkaufsstellen.

Ermäßigungsnachweise sind auch beim Einlass zu den Veranstaltungen unaufgefordert vorzuweisen. Mangels eines solchen Nachweises ist der Unterschied zum normalen Kaufpreis umgehend zu entrichten, andernfalls kann der Einlass verweigert werden. Im letzteren Falle hat der Kunde keinen Anspruch auf Rückerstattung des gezahlten Kaufpreises. Karten, die zu einem vollen Preis erworben wurden, können nicht nachträglich ermäßigt werden.
Auf den Plätzen der niedrigeren Preiskategorien muss mit teilweise erheblichen Sichtbehinderungen gerechnet werden. Rücktritt, Minderung des Kaufpreises und Schadensersatz aus diesen Gründen sind ausgeschlossen.

Eigentumsvorbehalt: Die Karten bleiben bis zur endgültigen und vollständigen Bezahlung durch den Kunden Eigentum des HSM. Sollte eine Zahlung rückbelastet werden, ist der Kunde zur unverzüglichen Rücksendung der Karten und zur Erstattung der den Festspielen durch die Rückbelastung entstandenen Kosten verpflichtet. Sollte ein Weiterverkauf der Karte trotz angemessener Bemühungen des HSM nicht mehr möglich sein, so hat der Kunde den vereinbarten Kaufpreis binnen 10 Tagen nach Aufforderung seitens des HSM zu leisten.

Versand: Erfolgt keine Abholung der bestellten bzw. reservierten Karten und sofern nicht anders vereinbart, werden Karten dem Kunden nach vollständigem Zahlungseingang auf dessen Gefahr mit der Post zugesandt. Das HSM bzw. die in seinem Auftrag agierenden Vorverkaufsstellen sind berechtigt, für den Postversand eine angemessene Bearbeitungs- und Versandgebühr zu erheben, die im Voraus zusammen mit dem Kaufpreis zu zahlen ist.
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Concert Lecture mit Musik von Vincenzo Galilei, Marchetto Cara, Luigi Rossi,
Biagio Marini, Maurizio Cazzati, Salamone Rossi, Claudio Monteverdi

Um der Wahrheit auf die Spur zu kommen, braucht es Zeit. Das schließt allein schon im Versuch, die Zeit zu messen, ein, dass man etwas als Unumstößlich festhalten will, das doch fließend, relativ und mancherlei Konventionen unterworfen ist. Es geht wieder einmal um Welterkenntnis, das Erfassen von Welt – auf spiritueller wie auf naturwissenschaftlicher Ebene. Und es geht um Fragen, wie sich dies miteinander verbindet, was sich daraus auch für uns heute in der Weltsicht und im Glauben ergibt. Womit wir auch beim Mystiker und Philosophen Jacob Böhme und bspw. seiner „Philosophischen Kugel“, eben dem „Wunder-Auge der Ewigkeit“ sind. Dass somit die Concert Lecture nicht nur einen besonderen Abend im Mathematisch-Physikalischen Salon verspricht, sondern auch den engen Bogen hin zur Jahresausstellung der SKD schlägt, ist nicht unbeabsichtigt.
Eingefangen wird der Abend in besonderer Weise durch die beiden italienischen Musikerinnen des Ensembles Quintana: Sie bringen Musik zu Gehör, die inspiriert von Zeit, Wetterzyklen und Mondphasen, nah am Geist des Ortes ist. Allein in der barocken Symbolik ihrer Instrumente mit der Harfe als Sonne (dem männlichen Element) und der Laute als Mond (dem weiblichen Element) verbindet sich Vieles – bis hin zu einem tschechischen Lied über die Vergänglichkeit der Welt …

Ensemble Quintana
Ilaria Fantin, Erzlaute
Kateřina Ghannudi Ghannudi, Barockharfe und Gesang

Dr. Peter Plaßmeyer (Direktor des Mathematisch-Physikalischen Salons) und Dr. Oliver Geisler (Dramaturg und Musikwissenschaftler) im Gespräch über die Zeit.

Eine Kooperation des Heinrich Schütz Musikfests mit den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden

Ab 19.00 Uhr ist der Mathematisch-Physikalische Salon für unsere Konzertbesucher geöffnet (im Kartenpreis enthalten).

Ort der Veranstaltung

Mathematisch-Physikalischer Salon im Zwinger
Theaterplatz 1
01067 Dresden
Deutschland
Route planen

Eine der weltbedeutendsten Kunstsammlungen europäischer Malerei befindet sich in der Galerie Alte Meister in Dresden. Meisterwerke italienischer Renaissance und bedeutende Gemälde des Barock werden hier in durchdachter Konzeption ausgestellt. Schon der junge Goethe war durchaus beeindruckt von der Auswahl an weltbekannten Bildern, die hier zu sehen sind.

Mehr als 700 überaus kostbare Gemälde sind im historisch restaurierten Gebäude der Sempergalerie am Dresdener Zwinger ausgestellt. Die gesamte europäische Kunstgeschichte wird hier als historische Erzählung dargestellt, in der alles auf besondere Weise miteinander verbunden ist. Schon 1560 wurden viele der zu sehenden Werke zusammengestellt, doch systematisch gesammelt wurden sie erst von August dem Starken. 1746 dann erfolgte der Ankauf von Meisterwerken, die kunsthistorisch von unschätzbarem Wert waren und es auch heute immer noch sind. Unangefochtenes Highlight der Gemäldegalerie ist die Sixtinische Madonna von Raffael, deren Engelchen am unteren Bildrand seit 500 Jahren Weltruhm erlangten.

Die Abteilungen der Galerie sind zwar nach kunsthistorischen Schulen geordnet, lassen sich aber auch anders durchschreiten. Italienische Malerei der Renaissance, flämische, holländische, spanische und französische Kunst des 17. Jahrhunderts, frühe und späte deutsche Malerei oder die Gemälde des Manierismus sind Abteilungen der Gemäldegalerie. Berühmte Werke von Rembrandt (Ganymed in den Fängen des Adlers), Corregio (Die Heilige Nacht) oder Tizian (Der Zinsgroschen) sind hier neben vielen anderen kunstvoll in Szene gesetzt.