Der Vorname

Promenade 29 Deutschland-91522 Ansbach

Tickets ab 13,00 € Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Theater Ansbach - Kultur am Schloss eG, Promenade 29, 91522 Ansbach, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

Ein geselliger Abend im Milieu Pariser Akademiker: Elisabeth und ihr Mann Pierre erwarten ihren Bruder Vincent und dessen Lebensgefährtin Anna sowie einen befreundeten Musiker zum Essen. Anna und Vincent erwarten ein Kind. Die Konversation beginnt harmlos, doch über die Namensgebung eines Ungeborenen entspinnt sich allmählich ein Disput, in dem lange zurückliegende
Kränkungen und verletzte Eitelkeiten immer mehr zu Tage treten – am Ende scheint eine langjährige Freundschaft zu zerbrechen, ja Familienbande drohen zu zerreißen. In ihrer 2010 uraufgeführten Komödie strapazieren Alexandre
de la Patellière und Matthieu Delaporte genüsslich unsere hehren Werte
Toleranz und politische Korrektheit, Verständnis und Selbstverständnis und führen sie ad absurdum – grotesk übersteigert und dabei voller Esprit. Somit referieren wir in unserer ersten Premiere auf eine Tugend, die die wenigsten als
solche identifizieren würden: den Humor. Doch ist sein Wert auch in diesem Zusammenhang nicht hoch genug zu schätzen, da doch sein Widerpart, die Ernsthaftigkeit, mag sie auch tugendhaft sein, beunruhigend und verdächtig
werden kann – einen Vorgang, den «Der Vorname» auf äußerst kurzweilige
Weise entlarvt.
«Der Humor entschärft den Ernst und dadurch auch Hass, Wut, Rachsucht, Fanatismus, Systemdenken, Kränkung und sogar Ironie. Man sollte vor allem über sich selbst lachen, aber ohne Hass.»

Ort der Veranstaltung

Großes Haus Theater Ansbach
Promenade 29
91522 Ansbach
Deutschland
Route planen

Ansbach, die Regierungshauptstadt von Mittelfranken und ehemalige Residenz der Markgrafen von Brandenburg-Ansbach, kann nicht nur auf eine über 1250-jährige, bewegte und wechselvolle Geschichte zurückblicken, sondern hat kulturell auch einiges zu bieten. 2007 wurde das Theater Ansbach mit der Ernennung von Jürgen Eick zum Intendanten eröffnet und ist somit das jüngste Stadttheater Deutschlands. Neben Schauspiel präsentiert das Theater Ansbach, das Teil der Kulturgenossenschaft „Kultur am Schloss e.G.“ ist, auch Konzerte und Kino.

Das Theater Ansbach besteht aus mehreren Spielstätten. Neben dem „Theater hinterm Eisernen“ und dem „Foyer Theater“ (Bühne im modernen Glasfoyer) ist das „Große Haus“ mit Platz für 480 Besucher das größte Spielhaus des Theaters Ansbach – Kultur am Schloss e. G. Hier werden seit 2008 neben Gastspielen auch Eigenproduktionen aufgeführt, die immer größeren Anklang finden. Pro Saison werden rund zehn Neuinszenierungen realisiert und in Koproduktion mit dem Theater Kopfüber bietet das Programm nicht nur Unterhaltung für Erwachsene, sondern auch für die Kleinen.

Direkt am Hofgarten gelegen befindet sich das Große Haus Theater Ansbach in sehr zentraler Lage und ist somit gut zu erreichen. Vom Bahnhof Ansbach aus laufen Sie gute fünf Minuten, wenn Sie einen kleinen Abstecher durch den wunderschönen Hofgarten machen knapp zehn Minuten. Für Besucher, die mit dem Auto anreisen, gibt es Parkmöglichkeiten um die Altstadt herum oder auch am Bahnhof. Das Theater Ansbach freut sich schon auf Ihren Besuch!