Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Vorschriften statt: Die jeweiligen Veranstalterinnen und Veranstalter tragen Sorge, dass die Hygienemaßnahmen stets überwacht und eingehalten werden. Weitere Details

DER TOD UND DAS MÄDCHEN UND DER TOD

Heinigstraße 40 / Klüber-Platz
67059 Ludwigshafen am Rhein

Tickets from €14.00 *
Concessions available

Event organiser: Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz, Heinigstraße 40, 67059 Ludwigshafen, Deutschland

Select quantity

Einheitskategorie

Normalpreis

per €14.00

U27

per €7.00

U17

per €5.00

Behinderung ab 70%

per €7.00

Ehrenamtskarte

per €12.60

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges pro Bestellung

Information on concessions

Für Gäste unter 17 Jahren gilt einheitlich der U17 Tarif für 5 Euro. Für Gäste unter 27 Jahren gilt einheitlich der U27 Tarif für 7 Euro.

Mitglieder des Freundeskreises der Staatsphilharmonie und Inhaber der Rheinpfalz-Card oder Morgen-Card erhalten 10 % Ermäßigung auf Tickets für Eigenveranstaltungen.

Behinderte Menschen mit einem GdB ab 70% erhalten eine Ermäßigung von 50%.

Begleitpersonen von Schwerbehinderten (Ausweis mit Merkzeichen „B“) haben freien Eintritt. Kartenbuchung für diese Rabattstufe nur über die Telefonnummer 0621-5990990 buchbar.
print@home after payment
Mail

Event info

Mitwirkende:
Yi-Qiong Pan, Violine
Konstantin Bosch, Violine
Barbara Giepner, Viola
Rut Bántay, Violoncello

Programm:
Werke von Schubert und Matthus

Beschreibung:
Schuberts Kammermusik ist reich an Höhepunkten. Für welche Besetzung er auch schrieb, stets schuf er Meisterwerke besonderer, emotionaler Tiefe. Eines der Bekanntesten davon ist sicherlich sein Quartett "Der Tod und das Mädchen". Obschon der Beiname nicht vom Komponisten selbst stammt, sondern dem im zweiten Satz zitierten Lied entnommen wurde, drängt sich, auch bedingt durch die Umstände seiner Erschaffung, das Bild eines Requiems auf. Der Todeskampf, die Todessehnsucht und die Erlösung durch den Tod. Dieses seit der Renaissance oft zitierte Bild und dessen vermeintliche Vertonung von Schubert nahm auch der in Berlin beheimatete Komponist Siegfried Matthus 1997 zum Anlass, das bekannte Thema ins Heute zu übertragen. Darin bezieht er sich nicht nur auf Schuberts Musik, auch das Sujet passt er der heutigen Zeit mit ihren neuen Versuchungen und Abgründen an. Zu Anfang des Konzerts erklingt Schuberts Quartettsatz in c-moll, ein erster Satz eines unvollständig gebliebenen Quartetts. Ein tragischer Vorbote?

Location

Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz
Heinigstraße 40
67059 Ludwigshafen am Rhein
Germany
Plan route
Image of the venue

Wer klassische Musik liebt, ist bei der Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz in Ludwigshafen an der richtigen Adresse. Von der großen Sinfonik über Musiktheater bis hin zu Filmmusik bedient die Philharmonie die gesamte orchestrale Palette.

Die Staatsphilharmonie wurde 1919 in Landau gegründet und ist das bedeutendste Orchester des Landes Rheinland-Pfalz. Schon zu Beginn konnte sie große Namen für sich gewinnen – wie die Dirigenten Richard Strauss oder Hermann Abendroth - und so internationale Bekanntheit erlangen. Mit zahlreichen Auftritten im Ausland machte das Orchester in den vergangenen Jahren von sich reden, so gastierte es bereits in China, Bahrain und Amerika. Dabei wurde die Philharmonie von namhaften Solisten unterstützt – die Liste reicht von Plácido Domingo über Rolando Villazón bis zu Diana Damrau.

Besucher erreichen die Philharmonie mit dem Auto über die B37 oder die B44. Parkplätze stehen vor Ort zur Verfügung. Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erfolgt die Anreise per S-Bahn oder Regionalzug über die Haltestelle Ludwigshafen Mitte. Die Stadtbahn hält in der Bgm.-Kutterer-Straße.

Hygienekonzept

HINWEIS ZUM KONZERTBESUCH IN PANDEMIEZEITEN
Die Konzertbesuche sind weiterhin mit einigen Bestimmungen verbunden:
Bitte bringen Sie einen offiziellen Nachweis eines negativen Covid-19-Tests mit, der nicht älter als 24 Stunden ist.
Der Beleg über eine vollständige Impfung vor mindestens 14 Tagen oder der Nachweis einer Genesung, die nicht länger als 6 Monate zurückliegt, ersetzt das negative Testergebnis.
Kinder bis einschließlich 11 Jahren sind von der Testpflicht ausgenommen.
Die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske besteht bis zum Einnehmen des Sitzplatzes.
Kinder bis einschließlich 6 Jahren sind von der Maskenpflicht ausgenommen.