DER TOD DES EMPEDOKLES

Peter Trabner  

Klosterstraße 44
10179 Berlin

Tickets ab 14,30 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Theaterdiscounter, Klosterstraße 44, 10179 Berlin, Deutschland

Anzahl wählen

Standard

Normalpreis

je 14,30 €

Ermäßigt

je 8,80 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Ermäßigte Preise für Arbeitslose, Schwerbehinderte, Rentner, Studenten & Schüler bis 30 Jahre, Buftis und Mitglieder des LAFT. Bitte Ausweis beim Einlass vorzeigen.

ERMÄSSIGTE Print@Home-Tickets bitte bis 15 Minuten vor Veranstaltungsbeginn gegen Vorlage der Ermäßigungsberechtigung AN DER ABENDKASSE validieren, SONST VERLIEREN SIE IHRE GÜLTIGKEIT!

Rollstuhlfahrende bitte im Voraus unter 030 28 09 30 62 anmelden.

Begleitpersonen von Rollstuhlfahrenden und Schwerbehinderten mit B erhalten freien Eintritt. Bitte vorab den Theaterdiscounter kontaktieren, damit eine Freikarte reserviert wird.
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Ausnahmeschauspieler Peter Trabner zieht uns mit seinen Erzählkaskaden in den Bann: Empedokles, der griechische Denker und Magier, lebt auf Sizilien. Er stürzt sich in den Ätna, steigt als Silberwolke in den Himmel und „verteilt“ sich so in homöopathischer Dosis global. Empedokles ist nun also in allem und überall enthalten, wie das Plastik in den Weltmeeren und die Abgase in unserer Luft. Es entspinnt sich ein Ökodrama antiken Ausmaßes.

1797 greift Friedrich Hölderlin zur Feder und scheitert grandios am Empedokles-Stoff im selbst auferlegten Dramenprojekt. Auch Peter Trabner hat sich der Herausforderung gestellt und probt wieder und wieder das klassiche Versdrama bis er schließlich, wie Onkel Hölderlin selber, in der Psychiatrie landet. Als geheilt entlassen, probt Trabner jedoch weiter mit seinem einzig verbliebenen Freund, einem Baum als Repräsentanten der gesamten Natur, die immer wieder Einspruch erhebt.

Der Tod des Empedokles ist mitreißend, irrwitzig und zuweilen so klarsichtig wie das Quellwasser aus der Abfüllanlage jenes global agierenden Lebensmittelkonzerns, der die Vogelmutti, die sich so rührend um die lieben Küken kümmert, als Firmenlogo nutzt.


VON UND MIT Peter Trabner, Friedrich Hölderlin und dem Baum

PETER TRABNER, seit 1992 als Schauspieler im Theaterbereich, als Clown, Pantomime und Performancekünstler tätig. Er entwickelte 1998 die Figur des Polizisten Herr Richtig, mit der er improvisierend im öffentlichen Raum performativ interveniert. Seit 2003 ist Peter Trabner Mitglied des internationalen Kollektivs Two Fish, das in den Bereichen Tanz, Theater und Performance interdisziplinär aktiv ist. Seit 2010 spielt er auch in Spielfilmen, vorrangig des Genres Mumblecore, so etwa in Papa Gold (2010) von Tom Lass, Dicke Mädchen (2013) von Axel Ranisch oder Silvi von Nico Sommer. Daher wird er verschiedentlich als „das Gesicht des German Mumblecore“ bezeichnet. Peter Trabner ist Trainer für freie Improvisation in den Bereichen Theater und Film.

Ort der Veranstaltung

Theaterdiscounter
Klosterstraße 44
10179 Berlin
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Der Theaterdiscounter in Berlin ist – anders, als der Name vermuten lässt – alles andere als eine Resterampe. In zentraler Lage von Berlin können Besucher hochwertige Eigeninszenierungen, große Theaterklassiker oder renommierte Gastspiele erleben.

Seit über 12 Jahren gehört das Theater zum Kulturleben der Hauptstadt. Im Jahr 2003 wurde der Theaterdiscounter von Schauspielern und Regisseuren gegründet und befindet sich mittlerweile im ehemaligen Fernmeldeamt nahe dem Alexanderplatz. Das Herzstück der Location ist die 370 Quadratmeter große Haupthalle, die sich in Segmente unterteilen lässt und so für jede Veranstaltung den richtigen Rahmen bietet. Die Betreiber setzen auf hochwertige Ton- und Videotechnik sowie flexible Bühnenaufbauten. Hier sind den Vorstellungen keine Grenzen gesetzt.

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ist der Theaterdiscounter in Berlin-Mitte über die Haltestelle Klosterstraße (U2) zu erreichen, die sich direkt neben der Location befindet. Mit dem Auto erfolgt die Anreise über die B1. Parkplätze finden sich in den Parkhäusern der Innenstadt, beispielsweise dem Alexa in der Grunerstraße.