Der Tartüff oder De Deibel in Gestalt - Komödie in Hessischer Mundart von Wolfgang Deichsel nach Molière

Palleskestraße 32
65929 Frankfurt am Main

Tickets ab 10,00 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Fliegende Volksbühne Frankfurt/Barock, Großer Hirschgraben 15, 60311 Frankfurt am Main, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

Zum 80. Geburtstag des Dichters und Mitbegründers von „Barock am Main" Wolfgang Deichsel (1939 - 2011), genannt der „Hessische Molière“.

"Worte sin erfunne, sich demit aazuschmiern!
Ich glaab kaa Wort mehr!"

Der reiche Bürger Orgon findet durch einen frommen Mann namens Tartüff den Halt und Seelenfrieden, den er in seinem Leben vermisst. Dass Tartüffs Tugendhaftigkeit nur eine Maske ist, hinter der sich ein skrupelloser Betrüger verbirgt, davon will Orgon nichts wissen. Er bietet dem Heuchler sogar seine Tochter Marie zur Frau an, obwohl die bereits mit Walter verlobt ist. Schlimmer noch: der verblendete Orgon überschreibt Tartüff nicht nur sein gesamtes Vermögen, er gibt ihm auch ein Kästchen mit brisanten politischen Papieren zur Verwahrung.

Der Familie droht der völlige Ruin. Erst als Elmire, Orgons Gattin, ihm buchstäblich vor Augen führt, dass Tartüff ihr an die Wäsche will, schlägt Orgons Verehrung um in verzweifelte Wut. Doch es scheint bereits zu spät…

Ort der Veranstaltung

Höchster Porzellan-Manufaktur
Palleskestraße 32
65929 Frankfurt am Main
Deutschland
Route planen

Die Höchster Porzellan-Manufaktur ist die zweitälteste Porzellanmanufaktur Deutschlands und die einzige in Hessen. Hier können Besucher nicht nur den Herstellungsprozess der Kunsthandwerke bestaunen und vieles über die spannende Geschichte des Betriebes erfahren: Auch als stimmungsvolle und exklusive Eventlocation dienen die Räumlichkeiten der Manufaktur.

1746 wurde die Höchster Porzellan-Manufaktur von Johann Christoph Göltz und Adam Friedrich von Löwenfinck, einem Porzellanmaler aus Meißen, gegründet. Nach fünfzig Jahren Betrieb musste die Manufaktur aufgrund der Französischen Revolutionskriege sowie der Belagerung und Besetzung von Mainz ihre Produktion einstellen. Die Neugründung erfolgte nach mehreren Zwischenperioden 1947 in Frankfurt. Ihr Firmensitz ist seit 1977 das Dahlberger Haus, die Produktionsstätte wurde 2002 in den Neuen Porzellanhof verlagert.

Die Manufaktur liegt im Westen von Frankfurt im Stadtteil Höchst. Wer die Entstehung des „Weißen Goldes aus Hessen“ sehen oder tollen Events beiwohnen möchte, ist in der Höchster Porzellan-Manufaktur bestens aufgehoben.