Der schlaue Urfin und seine Holzsoldaten

an der Temnitzkirche
16818 Netzeband

Tickets ab 16,50 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Stadt Rheinsberg (Theatersommer Netzeband), Mühlenstraße 15A, 16831 Rheinsberg, Deutschland

Anzahl wählen

A

Normalpreis VVK

je 18,50 €

Ermäßigt VVK

je 16,50 €

Kinder VVK

je 6,50 €

B

Normalpreis VVK

je 16,50 €

Ermäßigt VVK

je 14,50 €

Kinder VVK

je 5,00 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Frühbucher: bis zum 30.04.2018
Ermäßigt: Schüler, Studenten, Azubis, Schwerbehinderte, Wehrdienst- und Bundesfreiwilligendienstleistende, Helfer im Sozialen Jahr, Arbeitslosengeld-II-Empfänger
MAZ Card: gilt für Inhaber der MAZ Card

- Rollstuhlplätze können nur über die Tourist - Information Rheinsberg Tel: 033931 - 34940 gebucht werden
Lieferart
print@home
Apple Wallet
Postversand

Veranstaltungsinfos

Nach dem Buch von A. M. Wolkow
Fassung für den Theatersommer und Inszenierung: Christine Hofer

Auf den „Der Zauberer der Smaragdenstadt“, der in 2016 und 2017 auf dem Spielplan des Theatersommers stand, folgen nun weitere Abenteuer aus der beliebten Kinderbuchreihe Alexander Wolkows. Erneut reist die Hauptfigur (Elli) von Kansas aus ins Zauberland, um Freunde und die anderen scheuen Bewohner von einem furchtbaren Herrscher zu befreien, der sich mit Hilfe seiner Holzsoldaten an die Macht brachte. Der schlaue Urfin hat diese Holzköpfe selbst geschnitzt und ihnen grausige Gesichter gemacht. Sie verspüren keinen Schmerz und werden nie müde. Aber Elli erfindet eine List, mit der es gelingt den übermächtigen Feind besiegen.
Das Natur-Theater in Netzeband ist Magie. Das Familienstück spielt auf der kleinen Wiese am Rand des Waldes.Das Rauschen der Bäume ist der Sound der Reise ins Zauberland.

Ort der Veranstaltung

Gutspark Open Air
An der Temnitzkirche
16818 Netzeband
Deutschland
Route planen

Vor den Toren Berlins liegt ein magischer Ort: der Gutspark von Netzeband. Alle Eingeweihten wissen es längst schon selbst, die fantastische Location ist ebenso ein essentieller Teil der Inszenierung des Theatersommers in Netzeband.

Mehrere Tausend Besucher pilgern seit nun über zwei Dekaden jährlich in das kleine Dorf im Norden Brandenburgs, um an einem sagenhaften Theatererlebnis teilzuhaben. Es zieht jeden in seinen Bann, egal ob groß oder klein, jung oder alt. Hier finden wunderbare Inszenierungen zwischen den Bäumen des Waldes statt, was die Wirkung der Stücke um einiges vervielfacht.

Netzeband kann über die A24 erreicht werden, denn das Theaterdorf liegt direkt an der A24 zwischen Berlin und Hamburg, etwa eine Autostunde von der Hauptstadt entfernt. Über die Abfahrt Herzsprung in Richtung Neuruppin kann der Ort mit dem Auto befahren werden, die Abzweigung kommt hinter Rägelin. Wer mit dem Zug fahren möchte, kann mit einem Regionalexpress ab Berlin in Richtung Neuruppin und Wittstock fahren.