Der Ritter von der flammenden Mörserkeule

Am Neuen Palais
14469 Potsdam

Tickets from €22.00
Concessions available

Event organiser: Theater Poetenpack e.V., Lennéstraße 37, 14469 Potsdam, Deutschland

Tickets


Event info

Von einer Schauspieltruppe soll ein Stück auf die Bühne gebracht werden („Der Kaufmann von London“), aber bereits nach wenigen Worten des Prologsprechers wird dieser von einem Bürger und seiner Frau aus dem Publikum unterbrochen. Die beiden äußern ihren Anspruch, ein anderes Stück, am besten mit einem Krämer (wie er) als Helden zu sehen. Das Paar bestimmt schließlich ihren begabten Lehrling Ralf als Protagonisten. Sie würden schließlich gutes Geld bezahlen und außerdem sei er Stadtrat, da sollen sie gefälligst spielen, was den Leuten gefällt. Außerdem begibt sich das Krämerpaar mit auf die Bühne, greift immer wieder ein und dirigiert von dort aus das Geschehen.
Durch Ralf wird eine improvisierte Ritterhandlung installiert, die die eigentliche Handlung immer wieder unterbricht. Er zieht ins Rennen als eine Art Don Quijote, um das Unrecht zu bekämpfen. Sein Zeichen ist das Werkzeug des Krämers: die Mörserkeule. Dass er dabei eine Niederlage nach der anderen erntet, stört ihn und seine Befürworter wenig. Er behauptet sich mit heiligem Ernst, man könnte sagen, Ralf nimmt das Theater ernster als die eigentlichen Schauspieler, die diese Eingriffe aus ihrer Routine werfen.
Das Stück des Elisabethanischen Autorenduos erschien 1613 und ist Volkstheater im besten Sinne. Diese virtuose Komödie besitzt große theatrale Kraft und ist ein Fest für die Schauspieler und damit auch für das Publikum.

Location

Heckentheater am Neuen Palais
Am Neuen Palais
14469 Potsdam
Germany
Plan route
Image of the venue

Das Heckentheater am Neuen Palais ist eine Open Air Bühne der besonderen Art. Denn diese märchenhafte Location bietet ein einzigartiges Veranstaltungserlebnis. Auf insgesamt 2.000 Quadratmetern finden bis zu 300 Personen in dieser wunderbaren Umgebung Platz, um eine Vielzahl an tollen Konzerten, Theatern oder Lesungen zu sehen.

Friedrich der Große ließ die gesamte Anlage nach dem Siebenjährigen Krieg zwischen 1763 und 1769 erbauen. Auch die umliegenden Gartenpartien wurden im Zuge dieses Prunkbaus komplett neu gestaltet. Doch das Heckentheater lag über 150 Jahre im Verborgenen, von der Menschheit vergessen, bis es zu unserer Zeit wiederentdeckt wurde. Seit 2012 kann es nun wieder für Veranstaltungen genutzt werden. Es sind sogar teilweise noch Gehölze aus der Entstehung vorhanden.

Das Heckentheater liegt wenige Meter neben der Nordseite des Neuen Palais. Autofahrer finden außerhalb des Parks an der Universität Potsdam eine ausreichende Anzahl an Parkplätzen. Wer mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreist, steigt am Bahnhof „Park Sanssouci“ aus und kann zugleich noch einen Spaziergang durch den wunderbaren Park wagen.