Der nackte Wahnsinn - Komödie von Michael Frayns

Theaterstraße 4-8 Deutschland-88400 Biberach an der Riß

Tickets ab 10,00 € Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Kulturamt Stadt Biberach an der Riß, Theaterstraße 6, 88400 Biberach an der Riß, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

Silvesterproduktion des Dramatischen Vereins Biberach

Michael Frayns geniale Komödie „Der nackte Wahnsinn" (1982, Originaltitel: „Noises off") handelt davon, wie Schauspieler eine Boulevardkomödie proben und wie die Aufführung im Lauf des Tourneebetriebs von gruppendynamischen Prozessen wie Eifer-, Trunk- und Geltungssucht zerrüttet wird.

Der erste und der dritte Akt spielen auf, der zweite Akt aber hinter der Bühne. Das Stück interpretiert die Theaterkunst als einen Akt der Welterschaffung, als ein vertracktes Zusammenspiel von Vorder- und Hinterbühne: Auf der Bühne müht sich ein verschworenes Ensemble, hinter der Bühne aber tummeln sich Amokläufer, welche kaum der Versuchung widerstehen, das Theater anzuzünden. Zu sehen sind Erschaffung (erster Akt: Probe), Demontage (zweiter Akt: Tourneealltag) und Zerstörung (dritter Akt: letzte Vorstellung) einer Welt. Regie führt Jan Sandel. Ein humorvoller und turbulenter Theaterabend erwartet das Publikum beim diesjährigen Silvesterstück des Dramatischen Vereins Biberach.

Premiere: Silvester 31.12.2017 um 18:00 Uhr

Weitere Vorstellungen:

12.01.2018, 19:30 Uhr
13.01.2018, 19:30 Uhr
19.01.2018, 19:30 Uhr
20.01.2018, 19:30 Uhr

Ort der Veranstaltung

Stadthalle Biberach
Theaterstraße 6
88400 Biberach an der Riß
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Am Rande der historischen Altstadt der ehemaligen Reichsstadt Biberach an der Riß befindet sich der zentrale Veranstaltungsort, die Stadthalle. Von Konzerten über Theater, Musicals, bis hin zu Kongressen und Tagungen, finden hier die unterschiedlichsten Events statt, womit die Stadthalle ein wichtiges kulturelles Zentrum der Region darstellt.

Seit 1978 existiert der Veranstaltungsort und ist nach umfangreichen Sanierungsarbeiten in den Jahren 2002 bis 2005 technisch auf dem höchsten Stand: Hydraulisch versenk- und verschiebbare Wände ermöglichen eine variable Raumaufteilung. In Kombination mit verschiedenen Stuhl- und Tischanordnungen, können die insgesamt acht Veranstaltungs- und Konferenzräume so für jede beliebige Veranstaltungsart optimal gestaltet und für die entsprechenden Platzanforderungen angepasst werden. Im „Großen Saal“ finden auf diese Weise je nach Raumgestaltung entweder 500, oder aber bis zu 1400 Personen ihren Platz.

Neben moderner Technik und einem vielseitigen Programm, wird die Stadthalle auch besonders für ihre herausragende serviceorientierte Gastronomie geschätzt. Besucher werden daher kulturell wie kulinarisch auf höchstem Niveau verwöhnt und kommen mit Sicherheit auf ihre Kosten.