Der kleine Bär und die lange kalte Winternacht

Hanne Scharnhorst, M. Nöck Gebhardt-Seele  

Bültenweg 95
38106 Braunschweig

Veranstalter: Theater Fadenschein, Bültenweg 95, 38106 Braunschweig, Deutschland

Tickets

Restkarten gegebenenfalls an der Tageskasse

Veranstaltungsinfos

Für Kinder ab 4 Jahren
50 Min.

Inhalt:
Es war einmal ein kleiner Bär, der freute sich, dass es Sommer war. Er brummte mit seinen Freunden das Honiglied. Aber der Sommer ging vorbei. Der tobende Herbst kam und der lange, kalte Winter ließ sich nicht vertreiben. "Eines Tages scheint die Sonne überhaupt nicht mehr und wir werden alle erfrieren", dachte der kleine Bär. Aber der große Bär wusste, dass es im letzten Jahr anders war. Sie machten sich auf die Suche... und fanden den Weihnachtsmann.

Ort der Veranstaltung

Theater Fadenschein
Bültenweg 95
38106 Braunschweig
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Das Theater Fadenschein hat sich seit Anfang der 1980er Jahre mit seinem außergewöhnlichen Figurentheater zu einem festen Bestandteil in der Braunschweiger Kulturlandschaft entwickelt.

Das kleine Theater bietet in idyllischer Lage Platz für bis zu 120 Personen. Das historische Gebäude einer ehemaligen Konservenfabrik aus dem vorletzten Jahrhundert macht den Charme des Theaterhauses aus. Der ganzjährige Spielbetrieb wechselt sich mit hochkarätigen, selbstgeschriebenen Figurentheater Stücken und interessanten Gastspielen aus der Szene des modernen Figurentheaters für Kinder und Erwachsene ab. Seinen guten Ruf als familienfreundliche Kulturstätte hat das Theater Fadenschein auch durch sein theaterpädagogisches Programm „Theater vor Ort“ und die Tatsache, dass Erwachsene bei Kinderveranstaltungen nur den Kinderpreis bezahlen. In dem schönen Theatersaal können Kinder auf dicken Kissen in den ersten Reihen Platz nehmen, Eltern haben von den Stühlen im hinteren Bereich einen Überblick.

Das Theater Fadenschein befindet sich unweit der Innenstadt und des Botanischen Gartens Braunschweig. Parkmöglichkeiten sind in der näheren Umgebung vorhanden. Wer lieber mit öffentlichen Verkehrsmitteln kommt, fährt mit der Tram zur Haltestelle „Gliesmaroder Straße“ oder „Botanischer Garten“.