Der Kirschgarten

Salzburger Straße 15
83512 Wasserburg am Inn

Tickets ab 19,00 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: BELACQUA Wasserburg, Salzburger Str. 15, 83512 Wasserburg a. Inn, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

von Anton Tschechow
Übersetzung: Thomas Brasch
----------------------
„Erster Akt: Der Kirschgarten muss vielleicht verkauft werden. Zweiter Akt: Der Kirschgarten wird verkauft werden. Dritter Akt: Der Kirschgarten ist verkauft. Vierter Akt: Das Leben.“ Jean-Louis Barrault
----------------------
Der Kirschgarten. Ein wunderschönes Refugium, das jahrzehntelang die gesellschaftliche Stellung der Familie um Gutsbesitzerin Ljubow Ranjewskaja absicherte. Ein Sehnsuchtsort, der nun aber finanziell und ideell nutzlos geworden ist. Eine Zwangsversteigerung droht. Was macht man nun mit dem Stück Land, das hochverschuldet ist?
Es gibt verschiedene Lösungsansätze, die sich um Lopachin, den ehemaligen Diener der Familie, der mittlerweile vermögend ist, drehen. Den Kirschgarten abholzen und Ferienhäuser bauen um den Garten in ein profitables Unternehmen zu verwandeln, wäre die eine. Eine andere, dass Warja, die Pflegetochter der Gutsbesitzerin, den Kaufmann heiratet. Ein Heiratsantrag bleibt allerdings aus. Doch anstatt anzupacken, wird in den schönen Erinnerungen aus der guten alten Zeit gebadet, rauschende Feste gefeiert und sich der Lethargie hingegeben.
Die Welt ist im Wandel. Angst und Scheu vor Veränderung ist allgegenwärtig. Die Realität leugnen. Den anstehenden gesellschaftlichen Umbruch ignorieren bis es zu spät ist. „Früher war alles besser.“ Nein, war es eben nicht. Diese Verhaltensweisen beherrschen nicht nur Tschechows Figuren aus dem Effeff.
----------------------
Regie: Uwe Bertram
Es spielen: Nina Selma Frank, Susan Hecker, Hilmar Henjes, Carsten Klemm, Nik Mayr, Frank Piotraschke, Leonhard Schilde, Annett Segerer, Regina Alma Semmler, Mike Sobotka.

Ort der Veranstaltung

Theater Wasserburg
Salzburger Straße 15
83512 Wasserburg am Inn
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Reist man von den Alpen kommend den Inn entlang flussabwärts, so macht er irgendwann eine enge Schleife – die Innschleife um das historische Wasserburg herum. Und dort, nicht weit vom Fluss, befindet sich oben am Hang das Theater Wasserburg. Früher noch unter dem Namen BELACQUA. theater wasserburg, ist das Theater Wasserburg mittlerweile zu einer der renommiertesten nichtstaatlichen Bühnen Bayerns herangewachsen. Mit den Sparten „Schauspiel“, „Tanz“ und „Musiktheater“ fährt das Haus immer mehr Erfolge ein. Auch die Sparte „Kinder- und Jugendtheater“ ist inzwischen vertreten und erweitert das Theater in Wasserburg somit zu einem 4-Sparten-Theater.

Seit 2003 steht das Haus unter der Leitung von Uwe Bertram. Er hat es zu einem professionellen Theater ausgebaut, das neben einem ganzjährigen Spielplan mit Eigenproduktionen auch jährlich die „Wasserburger Theatertage“ veranstaltet – eine Reihe mit wechselnden Aufführungen anderer bayerischer Privattheater. Selbst unternimmt das Theater Wasserburg auch Gastspielreisen. Dazu gehören zum Beispiel die „Bayerischen Theatertage“, das größte Theaterfestival Bayerns. Außerdem war das Ensemble des Theaters Wasserburg bislang unter anderem in Augsburg, in Putbus auf Rügen, in Langen bei Frankfurt, in Minden, Hameln und Offenburg zu Gast.

Wenn Sie nach einem Rundgang durch die Wasserburger Altstadt hungrig am Theater ankommen, empfiehlt sich das Theaterrestaurant „Osteria bei Mino“ im Hause sehr, wo Sie traditionelle und kreative italienische Küche serviert bekommen (frühzeitige Reservierung empfohlen!). Haben Sie in der Altstadt geparkt, ist es zu Fuß nicht weit, es geht nur ein bisschen bergauf. Ansonsten befindet sich auch ein Parkplatz direkt vor den Türen des Theaters. Das ganze Haus ist barrierefrei.