Der gute Mensch von Sezuan

an der Temnitzkirche Deu-16818 Netzeband

Tickets ab 36,50 € Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Stadt Rheinsberg (Theatersommer Netzeband), Mühlenstraße 15A, 16831 Rheinsberg, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

Von Bertold Brecht
Inszenierung: Sascha Mey; Bühne Dirk Seesemann

Drei Götter erscheinen auf der Erde, um sich über den Zustand der Welt zu informieren. Sie wollen nicht glauben, dass die göttlichen Gebote dort nichts mehr wert sind. Deshalb suchen sie nach einem Menschen, der moralisch handelt und sich so als guter Mensch erweist. Die junge Prostituierte Shen Te wird für die Götter zur Auserwählten, schließlich ist sie die einzige Person, die bereit ist, ihnen Obdach zu gewähren. Zum Dank erhält sie von ihnen 1000 Silberdollar. Mit dem Geld eröffnet Shen Te einen kleinen Tabakladen, in der Hoffnung, damit Gutes tun zu können. Doch auch kleiner Wohlstand verursacht Neid. Alsbald fühlt sich She Te ob ihrer Gutmütigkeit und Hilfsbereitschaft hemmungslos ausgenutzt. So erfindet sie ihr kapitalistisches „alter Ego“ – einen Vetter namens Shui Ta. In der Maske des „Bösen“ kann der „gute Mensch“ wirtschaftlichen und sozialen Untergang abwenden und schließlich ein florierendes Tabakunternehmen aufbauen. Je mächtiger Shui Ta jedoch wird, desto mehr vermissen die Menschen die gütige Shen Te.
Das 1941 erschienene und 1943 in Zürich erstmals aufgeführte Schauspiel „Der gute Mensch von Sezuan“ ist eines der bekanntesten Werke Bertolt Brechts. Manche sehen ihn als didaktischen „Be-Lehrer“ und vergessen, dass er ein überaus sinnlicher und moderner Autor ist, der in der Klarheit seiner Dramaturgie bis heute seines Gleichen sucht. Darüberhinaus bietet das lokal in Asien angesiedelte Stück reizvolles Kolorit für das Netzebander Masken-Synchrontheater .

Ort der Veranstaltung

Gutspark Open Air
An der Temnitzkirche
16818 Netzeband
Deutschland
Route planen

Vor den Toren Berlins liegt ein magischer Ort: der Gutspark von Netzeband. Alle Eingeweihten wissen es längst schon selbst, die fantastische Location ist ebenso ein essentieller Teil der Inszenierung des Theatersommers in Netzeband.

Mehrere Tausend Besucher pilgern seit nun über zwei Dekaden jährlich in das kleine Dorf im Norden Brandenburgs, um an einem sagenhaften Theatererlebnis teilzuhaben. Es zieht jeden in seinen Bann, egal ob groß oder klein, jung oder alt. Hier finden wunderbare Inszenierungen zwischen den Bäumen des Waldes statt, was die Wirkung der Stücke um einiges vervielfacht.

Netzeband kann über die A24 erreicht werden, denn das Theaterdorf liegt direkt an der A24 zwischen Berlin und Hamburg, etwa eine Autostunde von der Hauptstadt entfernt. Über die Abfahrt Herzsprung in Richtung Neuruppin kann der Ort mit dem Auto befahren werden, die Abzweigung kommt hinter Rägelin. Wer mit dem Zug fahren möchte, kann mit einem Regionalexpress ab Berlin in Richtung Neuruppin und Wittstock fahren.