Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Vorschriften statt: Die jeweiligen Veranstalterinnen und Veranstalter tragen Sorge, dass die Hygienemaßnahmen stets überwacht und eingehalten werden. More details

„Der Franzen Munterkeit, Gesang und Harmonie“

Jean-Christophe Dijoux  

Klosterhof
79271 St. Peter

Tickets from €15.40 *
Concession price available

Event organiser: Bezirkskantorat Hochschwarzwald, Klosterhof 2, 79271 St. Peter, Deutschland

Select quantity

1. Kategorie

Normalpreis

per €15.40

Ermäßigt

per €11.00

Total amount €0.00
* Prices incl. VAT plus €2.00 Service charges and delivery costs per order

Information on concessions

Ermäßigungsberechtigt sind Schüler*innen, Studierende, behinderte Personen und Freiburg-Pass-Inhaber*innen (keine Rentner).
print@home
Delivery by post

Event info

Am Sonntag, 10. Juli 2022 um 17 Uhr kann man im Fürstensaal des Geistlichen Zentrum ungewohnte Klänge erleben. Der neue Cembaloprofessor an der Freiburger Musikhochschule bringt einen Hauch von Exotik zu uns in den Schwarzwald. Der auf La Réunion, Frankreich geborene Jean-Christophe Dijoux gilt als einer der herausragenden Cembalisten seiner Generation. Der Bach-Preisträger mit dem subtilen Sinn für rhetorische Gesten und Affinität zum Tanz wird uns auf unserem neuen Cembalo mit Werken von Telemann, Campra und Rameau verzaubern.

Event location

Geistliches Zentrum
Klosterhof 2
79271 St. Peter
Germany
Plan route

Das Kloster St. Peter auf dem Schwarzwald hatte einst als Hauskloster und Grablege der Zähringer eine große Bedeutung inne. Die historischen Gebäude des ehemaligen Benediktinerklosters stehen heute als Geistliches Zentrum für alle Interessierten Menschen auf der Suche nach Ruhe, nach Meditation und Zeit für sich selbst und mit Gott offen.

Die Ursprünge des Klosters St. Peter reichen bis ins Jahr 1093 zurück, wo es als Hauskloster für die Zähringer Herrscher gegründet wurde. Schon bald entwickelte es sich zu einem reichen Kloster, das Besitzungen erhielt und um das sich immer mehr Menschen ansiedelten. Mit den Jahrhunderten überstand St. Peter mehrere Zerstörungen durch Brände und Kriege und erstand während der letzten großen Blüte im Barock praktisch neu: In diese Zeit fällt auch die Erbauung des Bibliothekssaals im Jahr 1753, der durch reiche Stuckaturen und Malereien geschmückt wird. Bei der Säkularisation St. Peters 1806 war der Bestand der Bibliothek auf beeindruckende 20.000 Bände angewachsen, von denen ein großer Teil in die Sammlung der Universitätsbibliothek Freiburg überging.

Als Geistliches Zentrum ist das Kloster St. Peter seit 2006 ein zentraler Begegnungsort geworden, nicht nur für interessierte Besucher sondern auch für das gesamte Bistum der Erzdiözese Freiburg. Jährlich begeistert das ehemalige Kloster mit einem facettenreichen Veranstaltungskalender aus musikalischen und literarischen Angeboten.

Terms and conditions

Coronavorschriften
Bitte informieren Sie sich auf unserer Homepage www.barockkirche-st-peter.de über die aktuell gültigen und zu befolgenden Coronavorschriften