Der eingebildete Kranke - Komödie von Molière

Theater Poetenpack  

Am Fürstenwall Deutschland-39104 Magdeburg

Tickets ab 21,00 € Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Theater Poetenpack e.V., Lennéstraße 37, 14469 Potsdam, Deutschland

Anzahl wählen

normal

Normalpreis

je 21,00 €

ermäßigt

je 17,00 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Der ermäßigte Preis gilt für Schüler, Studenten, Auszubildende, Zivil- und Wehrdienstleistende, Arbeitslose sowie Personen mit Behinderung - gegen Vorlage eines entsprechenden Ausweises.
Lieferart
print@home
Apple Wallet

Veranstaltungsinfos

Der Hypochonder Argan zieht diverse Ärzte zu Rate, die ihm gerne teure und überflüssige Behandlungen verschreiben. Sogar seine Tochter will er mit einem Mediziner verheiraten, nur um immer einen Arzt im Hause zu haben. Dabei interessiert es ihn wenig, ob das Angéliques Plänen entspricht. Zum Glück mischt sich das gewitzte Hausmädchen Toinette ein und so nimmt die Komödie ihren Lauf. Nach heftigen Verwicklungen, wird Argan von seiner Verblendung geheilt und beschließt - selbst Arzt zu werden...
Wir sind sicher, Lachen hilft!

Die Titelrolle spielt Justus Carrière. Neben ihm spielen Rike Joeinig, Gislén Engelmann/Karen Schneeweiß-Voigt, Clara Schoeller, Willi Händler, Felix Isenbügel, Benedict Badenius und Olaf Mücke (Musik)
Regie: Teo Vadersen, Ausstattung: Janet Kirsten, Komposition: Olaf Mücke

Dauer 2 Stunden, 25 Minuten (inkl. einer Pause)

Ort der Veranstaltung

Garten der Möllenvogtei am Magdeburger Dom
Am Fürstenwall
39104 Magdeburg
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Am westlichen Ufer der Elbe gelegen, unweit des Magdeburger Doms, befindet sich der kleine, malerische Garten der Möllenvogtei. Dieser Garten, der früher noch der erzbischöfliche Baumgarten war, steht heute mit seiner langen Geschichte unter Denkmalschutz und dient kleineren Events wie zum Beispiel Open-Air-Theateraufführungen als Schauplatz.

Der Grundstein des Gartens der Möllenvogtei reicht bis in die Entstehungszeit des Altstadtkerns der Landeshauptstadt Magdeburg zurück und gilt somit als die älteste Gartenanlage der Stadt. Sie versteckt sich hinter alten Mauern, die dem Besucher noch ein Stück original erhaltenes Magdeburg präsentieren. Dazu gehört auch das einzige noch erhaltene Stadttor aus dem Jahr 1493, was den Besuch des Gartens der Möllenvogtei zu einem kleinen Highlight macht. Der Name der Freianlage stammt vermutlich aus dem 15. Jahrhundert und bezieht sich auf die Mühle, die sich dort einst befand und auf den in der Nähe wohnenden erzbischöflichen Vogt. Der Garten der Möllenvogtei am Magdeburger Tor lädt ein zum Verweilen nach einer ausgiebigen Stadttour und zum Zuschauen bei schönen Open-Air-Veranstaltungen.

Den Garten der Möllenvogtei erreichen Sie über den Zugang am östlichen Ende des Domplatzes, wenn Sie durch das einzig erhaltene Stadttor treten. Die nächste Straßenbahnhaltestelle ist der „Domplatz“, aber auch vom Magdeburger Hauptbahnhof ist der Garten der Möllenvogtei nur eine viertel Stunde Fußweg entfernt.