Der Brandner Kaspar und das ewig' Leben - Komödie nach Franz von Kobell von Kurt Wilhelm

Rotebühlstraße 89
70178 Stuttgart

Tickets ab 16,00 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Theater der Altstadt, Rotebühlstrasse 89, 70178 Stuttgart, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

Der Brandner Kaspar und das ewig' Leben
Komödie von Kurt Wilhelm

Der Brandner Kaspar überlistet den Tod: Als seine Zeit gekommen zu sein scheint und der Boanlkramer kommt, um ihn zu holen, greift er geistesgegenwärtig (oder zur Stärkung der eigenen Nerven) zur Flasche mit dem Kirschschnaps und leiert ihm ein paar zusätzliche Jahre auf Erden aus den morschen Rippen.
Doch weil auch im Himmel alles seine Ordnung haben muss, kommt der heilige Petrus dem Kuhhandel bald auf die Schliche und greift rigoros durch. Der Boanlkramer soll zurechtbiegen, was er verhudelt hat und sieht keinen anderen Ausweg, als dem Brandner Kaspar schon einmal einen Ausblick auf das süße Leben im Himmel zu geben. Der Brandner soll aus freien Stücken wollen, was er so lang hinausgezögert hat.
Ob sich allerdings der Brandner Kaspar – nach Verrechnung all seiner kleinen und größeren Sünden – überhaupt in die frohe Himmelschar einreihen darf, ist eine Entscheidung, die nur der Allerhöchste treffen kann...

Regie: Susanne Heydenreich, Bühne: Siegfried Albrecht, Kostüme: Sybille Schulze

Es spielen: Julia Alsheimer, Charis Hager, Monika Hirschle - Dirk Emmert, Irfan Kars, Bernhard Linke, Franz-Xaver Ott, Jörg Pauly, Ambrogio Vinella u.a.

Ort der Veranstaltung

Theater der Altstadt
Rotebühlstr. 89
70178 Stuttgart
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Buntes Programm, eine Vergangenheit, die nach Hollywood-Geschichte klingt und ein treues Publikum. Das alles macht das Theater der Altstadt in Stuttgart zu einer ganz besonderen Lokalität und zu einer festen Kulturinstitution.

Ende der 1950er Jahre öffnete sich zum ersten Mal der Vorhang des Theaters der Altstadt. Unter der Leitung Klaus Heydenreichs entstand eine kleine Bühne, die in den Folgejahren liebevoll „die Baracke“ genannt wurde. Erste Stücke waren „Ödipus“ von André Gide und „Der schöne Gleichgültige“ von Jean Cocteau. Nachdem die „Baracke“ Ende der 60er abbrannte, folgten Jahre im Untergrund. Erst 1993 ließ sich das Theater im Westen der Stadt nieder. Doch zwei Dinge sind seit jeher bestehen geblieben: Ein treues Publikum und ein vielseitiges Programm, das von Goethes Faust bis zu Anthony Burgess´ „A Clockwork Orange“ reicht. Mit knapp 150 Plätzen bietet das Theater eine intime Atmosphäre.

Das Theater der Altstadt ist einzigartig. Tolle Inszenierungen und gute Schauspieler garantieren ein perfektes Programm.