Der 54. November

Oropax  

Siemensstr. 11
70469 Stuttgart

Tickets ab 19,80 €

Veranstalter: Theaterhaus Stuttgart e.V., Siemensstraße 11, 70469 Stuttgart, Deutschland


Veranstaltungsinfos

Chaostheater Oropax: Der 54. November
Die Weihnachtsshow

Bei goldenem Lametta und schwarzem Humor bescheren uns die gedopten Chaos-Brüder eine neue Welt zwischen froher Besinnlichkeit und ekligem Konsumterror. Der schlimme Alltag der scheinheiligen Vorweihnachtszeit wird für 90 Minuten pulverisiert – war da noch was?

Es kugeln sich die Nadeln, die stille Nacht wird laut, ja sogar unlauter. Es schneit auf alles nieder, was Sinn machen will. Unfassbar schwarz-bunt, unverpackt sinnlos und immer spontan hütet OROPAX die Sinnlosigkeit. Nichts wiederholt sich, nicht einmal mehr Wiederholungen. Ist das nicht überraschend überraschend? Im achten Himmel der ersten Reihe dehnt sich das verloren geglaubte Lachen aus. Ein wehrloses Publikum bläht sich, windet um Halt, ringt nach Luft und genießt prustend den freien Fall ins Nirwana der Lebensfreude. Fassungslose Zuschauer erwarten: Besinnliche Lieder werden pantomimisch dargeboten. Bekannte Stücke wie „Es ist ein Rost entsprungen, an meinem Auto-Rad“, „Aldi Jahre wieder“ oder auch „Leise pieseln im Schnee“ erschüttern sämtliche Trommelfelle. Im Gedenken an die verschiedenen - aber auch lebendige – Gegenstände werden Bäume entnadelt, Äste abgelacht und die weihnachtlichen Wurzeln umgetopft. Nun ist Platz für Mönche, Pinskis und den fünften Advent. Aus dem Englischen dabei: „The heilige two könige and one mohr.“

Danach wird Weihnachten für immer anders sein!

Videos

Ort der Veranstaltung

Theaterhaus
Siemensstr. 11
70469 Stuttgart
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Ein Ort, der Kunst und Sport, Kongresse und Musik verbindet. So etwas gibt es nicht? Doch, in Stuttgart ist mit der Eröffnung des Theaterhauses 2003 dieser Traum wahr geworden. Die Räume bieten Platz für jedermann. So sucht diese ganz besondere Nutzung des Ortes europaweit nach ihresgleichen.

Im Norden Stuttgarts, genauer im Stadtbezirk Feuerbach nahe dem Pragsattel, wurde Anfang des Jahrtausends ein Kulturzentrum geschaffen. Nachdem stetig wachsende Zuschauerzahlen die Glasfabrik aus allen Nähten platzen ließen, zog das Theater in die Rheinstadthallen. Das Gebäude, das zuletzt der Firma Thyssen als Endfertigungshalle für Baustahl diente, wurde zu einer Kultur- und Sportmetropole umgebaut. Und es hat sich gelohnt. Mehr als 300.000 Besucher kommen jährlich zu den Veranstaltungen. Grund dafür ist auch das vielfältige Programm: Neben großartigen Theaterinszenierungen gibt es auch Pop- und Rockgrößen, sowie die Elite des deutschen Kabaretts zu sehen.

Das besondere Ambiente dieses Veranstaltungsorts lässt das Herz jedes Kulturliebhabers höher schlagen. Das Theaterhaus Stuttgart ist eines der bedeutendsten seiner Art.