Denis Scheck

Reeperbahn 5
20359 Hamburg

Tickets ab 16,00 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Harbour Front Literaturfestival e.V., Großer Grasbrook 11-13, 20457 Hamburg, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

Ein Jahr und 90.000 Neuerscheinungen ist es her, dass Denis Scheck, der "Streiter für das Schöne, Gute und Wahre", seine Bücherliste für das Harbour Front Literaturfestival präsentiert hat. Und auch 2018 kommt er an den Hafen, um seine Jahres-Auswahl dessen, was sich unbedingt zu lesen lohnt, zu präsentieren. Auf mannigfaltige Weise war der bekannte Kritiker in der Welt der Literatur unterwegs – als Übersetzer, Agent, Herausgeber, Gastprofessor, Jury-Mitglied, Autor, Moderator und eben als Kritiker. In seinen Fernsehsendungen "Druckfrisch" in der ARD und "Lesenswert" im SWR nimmt der zahlreich Ausgezeichnete seine Zuschauer mit auf Büchersuche, die ab und an auch in der Tonne endet. Kurz: Der Mann trennt die Spreu vom Weizen – man kann sich also entspannt zurücklehnen und genießen, wenn er sagt: "Vertrauen Sie mir, ich weiß, was ich tue."
"Literatur tröstet uns über unsere Sterblichkeit, lindert unsere Einsamkeit und unsere Todesangst – im besten Fall." Denis Scheck

Ort der Veranstaltung

Imperial Theater
Reeperbahn 5
20359 Hamburg
Deutschland
Route planen

Hochspannung pur bei Krimiklassikern und herzhaftes Gelächter bei Kabarett-Abenden: Direkt an der Reeperbahn bietet das Imperial Theater seinen 270 Gästen eine große Bandbreite an Vorstellungen, die von Improvisationsabenden über die Krimiabende bis hin zu Gastspielen reichen.

Schon seit Jahren erfreut sich das Imperial Theater an voll besetzten Zuschauersälen. Kein Wunder, denn die Krimis, Thriller oder unheimlichen Komödien sind nur so gespickt mit Gänsehautmomenten, Spannungselementen und der einen oder anderen kuriosen Wendung. Bühnenadaptionen berühmter Krimiklassiker stehen hier regelmäßig auf dem Spielplan und sind zum absoluten Publikumsrenner geworden: „Der schwarze Abt“ von Edgar Wallace oder auch die Abenteuer Sherlock Holmes begeistern einfach alle.

Neben den Vorstellungen in den eigenen Räumen des Imperial werden auch kriminalistisch-kulinarische Attraktionen angeboten. Jeden zweiten Sonntag gibt es in einem der schönsten Speisesäle Hamburgs ein Krimidinner, bei dem sie nicht nur lecker essen, sondern auch noch beim Lösen eines Kriminalfalles lauschen dürfen. Der besondere Clou: Es gibt nicht etwa eine Bühne, die Schauspieler agieren wie selbstverständlich aus der Mitte aller Zuschauer heraus. Vielleicht sitzt der Mörder ja an ihrem Tisch?