Demut vor deinen Taten, Baby - von Laura Naumann

Julia Hell, Rebecca Kirchmann, Christine Mertens  

Austraße 70
90429 Nürnberg

Tickets ab 16,50 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Gostner Hoftheater e.V., Austraße 70, 90429 Nürnberg, Deutschland

Anzahl wählen

1. Kategorie

VVK Normalpreis

je 16,50 €

VVK ermäßigt

je 12,10 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Ermäßigungen gelten für Schüler, Studenten, FSJ, Schwerbehinderte, Arbeitslose, Alg II - Empfänger, Nürnberg-Pass-Inhaber.
Lieferart
print@home
Apple Wallet
Postversand

Veranstaltungsinfos

Eine Produktion des kurort badstraße 8 e.V. Fürth

Ein Flughafen. Irgendwo in Deutschland. Plötzlich Terroralarm. Ein herrenloser Koffer soll gesprengt werden. Alle werden evakuiert - bis auf drei Frauen. Die müssen auf der Damentoilette ausharren. Fehlalarm. Doch das überstandene Horrorerlebnis schweißt die Drei zusammen und sorgt für gemeinschaftliche Glücksgefühle. Diese Erfahrung wollen sie mit anderen teilen. Als Terroristinnentrio treten sie fortan in Clubs und Supermärkten auf. Und das Überleben-Simulationsspiel geht auf: Jedes Mal sind am Ende alle glücklich. Doch wie lange funktioniert eine Welt, in der alle glücklich sind?

"Laura Naumanns Text hat durch seine Direktheit und seinen Witz eine unheimliche Kraft. Die Figuren sind ehrlich bis zur Schamgrenze, ohne jemals peinlich zu sein. Dazu kommt ihr wahnwitziges Energielevel - Rock´n´Roll pur! Die Naivität der drei Protagonistinnen und ihrer Idee, ist eine Einladung, sich unvoreingenommen auf das Stück einzulassen, und der einzige Weg, sich in der Inszenierung an das heikle Thema heranzuwagen. Nimmt man den Text genauso, wie er geschrieben steht, besticht er durch Humor und überbordende Spielfreude. Er bietet die Möglichkeit, dem Terror im Theater mit Spaß zu begegnen und ihn dadurch in den Köpfen nicht beängstigend groß werden zu lassen."(Frauke Busch)

Laura Naumann (*1989) studierte Kreatives Schreiben und Kulturjournalismus an der Universität Hildesheim und war Mitglied des Theaterkollektivs "machina eX". Mit ihrem Stück "meeresrauschenhören" wurde sie 2008 zum Dramatikerworkshop beim Stückemarkt des Berliner Theatertreffens eingeladen. 2011 erhielt "süßer vogel undsoweiter" den Münchner Förderpreis für deutschsprachige Dramatik. "demut vor deinen taten baby" ist ihr dritter Text und wurde 2012 uraufgeführt. Gerade gewann ihr Stück "Zwischen den Dingen sind wir sicher" den Autorenwettbewerb des Düsseldorfer Schauspielhauses.

Ort der Veranstaltung

Gostner Hoftheater
Austraße 70
90429 Nürnberg
Deutschland
Route planen

Das Gostner Hoftheater in Nürnberg ist das älteste und beliebteste Privattheater in der mittelfränkischen Metropole. Seit seiner Gründung ist das kleine Theater im Nürnberger Stadtteil Gostenhof für seine überwiegend zeitgenössischen Interpretationen auch über die Grenzen Nürnbergs hinaus bekannt.

Südwestlich von Nürnbergs Innenstadt liegt der Stadtteil Gostenhof. Lange Zeit galt das Viertel eher als problematisch, doch seit den 80er Jahren hat hier ein deutlicher Image-Wandel stattgefunden. Zahlreiche alternative Kneipen, Initiativen, Kulturbüros und Künstlerwerkstätten haben sich hier niedergelassen und eben auch das Gostner Hoftheater. 1979 gegründet, entsprach es von Anfang an der alternativen Denkweise in Gostenhof. Das Gebäude war eine Spielzeugfabrik bis es zum Theater umfunktioniert wurde. Der Saal bietet Platz für 82 Besucher und ist sowohl bei Jung als auch bei Alt beliebt. Fünf bis sechs Eigenproduktionen werden pro Saison vom Ensemble gespielt. Zudem stehen hier Kabarett, Tanz, Chansons, Literatur und Theateraufführungen freier Gruppen auf dem Programm. Neben dem Theatersaal befindet sich die Theaterkneipe „Loft“. Auch hier werden Kabarett-und Leseabende veranstaltet. Eine weitere Spielstätte ist der Hubertussaal. Hier haben circa 250 Besucher Platz und diese Spielstätte hat sich vor allem dem Jugendtheater verschrieben.

2004 wurde das Hoftheater mit dem Kulturförderpreis der Stadt Nürnberg ausgezeichnet. Überzeugen auch Sie sich von der Kreativität dieses Ensembles und lassen Sie sich zu neuen Denkweisen inspirieren. Das Hoftheater ist ganz bequem vom Bahnhof aus mit der U-Bahn (Linie 1 Richtung Fürth bis Haltestelle „Bärenschanze“) zu erreichen. Zum Hubertussaal kommen Sie ebenso mit der Linie 1 und steigen an der Haltestelle „Plärrer“ aus. Im Übrigen gilt Ihre Eintrittskarte ebenso als Fahrschein ab drei Stunden vor Vorstellungsbeginn.