Dein Kalender/Foltern

Theater.Doc  

Prinzenstraße 85 F
10969 Berlin

Tickets ab 17,50 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: tak Theater Aufbau Kreuzberg GmbH, Prinzenstraße 85F, 10969 Berlin, Deutschland

Anzahl wählen

1. Kategorie

Normalpreis

je 17,50 €

Ermäßigt

je 12,00 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Ermäßigungen gelten für Schüler und Studenten. Menschen mit Berlin Pass erhalten an der Abendkasse Ermäßigungen.

inkl. 10% VVK-Gebühr und Systemgebühr
print@home
Mobile Ticket
Postversand

Veranstaltungsinfos

Der Feiertage-Kalender in Russland ist ziemlich voll von den Feiertagen, die den Streitkräften, dem Militär, Geheimdienst oder der Polizei gewidmet sind. An diesen professionellen Feiertagen und in der Zwischenzeit foltern sie die Menschen – fast jeden Tag. Wir erzählen davon, was man hinter dem Kalender nicht sieht – von den Foltern, die sich, gleich wie ein Rotweinfleck über die weiße Decke, über das ganze Land breit machen.

Vor den Foltern ist heutzutage niemand sicher. Am Morgen liest Du Bücher und träumst von der Zukunft, am Tag schreibst Du Dich mit Deiner Frau, am Abend wirst Du von dem Geheimdienst am Flughafen festgenommen und ins Krankenhaus gebracht – man muss sich ja vergewissern, dass Du gesund genug bist, um vor Foltern nicht zu sterben. Und danach wirst Du zum Foltern gebracht – man tritt Dir in den Bauch, schlägt Dich mit dem Elektroschocker, wickelt Dir die Drähte um die Finger, hängt Dich kopfüber auf und schlägt wieder. Plastiktüte, Schwalbe, Elefant stehen erst am Anfang einer langen Liste von Foltermethoden, die Dir bevorstehen.

Theater.doc hat das Stück auf Grund der Angaben der Beteiligten an der von FSB abgekarteten Sache von der „Netz“-Organisation verfasst. Wir haben Aussagen und Daten von Foltern gesammelt und mit den Feiertagen von Streitkräften in Russland in Verbindung gebracht. Als Ergebnis haben wir die alltägliche Hölle mit den Anweisungen aus erster Hand – Interview mit den Streitkräften. Alina Anufrienko hat eine musikalische Begleitung zur modernen Hölle von Russland komponiert. Wie ein Durchzugsfaden der Cello-Partien von den großen russischen Komponisten zieht sich der bohrende, aufreißende, einschlagende Noise durch das ganze Stück durch.

Es gibt keine Schauspieler auf der Bühne, das ist ein Zeugentheater - mit den Zeugen diesseits des Gefängnisgitters. Auf der Bühne stehen ehemalige politische Gefangene, Menschenrechtsverteidiger und Journalisten, die an diesem Vorgang arbeiten und versuchen, damit leben zu können.
„Die Geheimdienst-Offiziere kommen immer zum Ziel“, machen sie sich groß und erteilen ein paar weitere elektrische Schläge. Für sie ist es ihr Tagesgeschäft, ein Teil ihrer schweren alltäglichen Arbeit. In den Pausen stoßen sie mit den Kollegen zur Abwechslung auf die Stadtsicherheitsmitarbeiter, Polizisten o.Ä. an – es gibt immer wieder Anlässe zum Feiern.

Von Foltern redet man nicht. Wir wollen im Gegenteil, dass die Aussagen dazu – Protokolle, Interviews und Angaben – mit kräftigem Klang artikuliert werden. Die Folterknechte bringen uns nicht zum Schweigen.

Besetzung: Alexey Poluchovich (OVD-Info, Abteilung für innere Angelegenheiten), Egor Skovoroda (Mediazona), Alexey „Sokrat“ Sutuga (Anarchist), Zarema Zaudinova (Theater.doc)

Musik: Alina Anufrienko
Regie: Zarema Zaudinova

Ort der Veranstaltung

tak Theater Aufbau Kreuzberg
Prinzenstraße 85 f
10969 Berlin
Deutschland
Route planen

Das Theater Aufbau Kreuzberg ist ein multifunktionales Veranstaltungszentrum im Herzen Berlins. Als Ort der Begegnung bietet das Theater seinen Besuchern ein facettenreiches Angebot, das keine Wünsche offen lässt. Lesungen, Theaterdarbietungen oder Filmaufführungen gehören hier ebenso zum Programm wie Vorträge, Kabarettabende oder Tanzprojekte.

2001 öffnete das Theater Aufbau Kreuzberg seine Türe im Untergeschoss des Aufbau Hauses, dem bekannten Kreativzentrum am Moritzplatz. Die Besonderheit des Theaters liegt in seiner durchdachten räumlichen Gestaltung, die allen Veranstaltern den perfekten Rahmen für ihre Events gewährleistet. Der 280 Quadratmeter große Saal lässt sich individuell anpassen und bietet durch eine große Fensterfront den Blick auf den Prinzenhof, der, falls gewünscht, ebenfalls für Veranstaltungen genutzt werden kann. Laiengruppen sind in den Räumlichkeiten ebenso willkommen wie namenhafte Künstler. Eigene Theaterproduktionen und Kooperationen mit Kulturinstitutionen aus dem Raum Berlin ergänzen das Programm und machen jeden Besuch zum Kulturereignis. Als Teil des Kreativzentrums Aufbau Haus gestaltet das Theater Aufbau Kreuzberg zusammen mit dem Prince Charles Club und der M1 Café Bar das Nachtleben am Moritzplatz und ist längst nicht mehr aus der Kulturszene Berlins wegzudenken.

Das Aufbau Theater Kreuzberg begeistert mit einem spannenden Programm aus unterschiedlichen Sparten und ist durch seine zentrale Lage bequem mit dem öffentlichen Nahverkehr zu erreichen.