Debbie Harry Face it - Die Autobiografie

Barnerstraße 36
22765 Hamburg

Tickets from €17.00
Concessions available

Event organiser: Harbour Front Literaturfestival e.V., Großer Grasbrook 11-13, 20457 Hamburg, Deutschland

Select quantity

Einheitskategorie

Normalpreis

per €17.00

NDR Kultur Karte

per €15.30

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges

Information on concessions

Bei ermäßigten Tickets (bis 18 Jahre) bitten wir neben dem Ticket einen Ausweis zur Veranstaltung mitzubringen.

NDR Kultur Karten- Inhaber bitten wir, den Nachweis beim Einlass mit der gültigen Eintrittskarte vorzulegen.
print@home after payment
Mail

Event info

Debbie Harry
„Face it“ - Mutig, schön und geboren, um Punk zu werden

Moderation: Torsten Groß
Sprecherin: Mieze Katz

EINZIGE VERANSTALTUNG IN DEUTSCHLAND

Debbie Harry ist Musikerin, Schauspielerin, Aktivistin und der Inbegriff des „New York City cool“. Sie und ihre Band „Blondie“ entwickelten einen neuen Sound, der die Welten des Rock, Punk, Disco, Reggae und HipHop verschmolz und dabei Klassiker der Musikgeschichte schuf. Als Muse arbeitete sie mit einigen der größten Künstler der letzten vier Jahrzehnte zusammen. Doch trotz eines Lebens im Rampenlicht behielt sie ihr Innenleben immer für sich - bis jetzt.

„Face It“ ist das umfassende Porträt einer echten Ikone.

Am 15. Oktober ist Debbie Harry Gast des Harbour Front Literaturfestivals und stellt ihre Autobiografie zusammen mit Chris Stein - Mitgründer, Gitarrist und Songwriter der Band „Blondie“ - vor.

Die Sängerin und Frontfrau der Berliner Elektropop-Musikgruppe MiA. Mieze Katz liest.

Location

Fabrik Hamburg
Barnerstraße 36
22765 Hamburg
Germany
Plan route
Image of the venue

Das wohl bekannteste und älteste Kultur- und Kommunikationszentrum des Landes vereint die verschiedensten Kulturformen unter einem Dach: In der Fabrik Hamburg gibt es nicht nur Partys, Konzerte oder Theater, sondern auch Lesungen, Vorträge und offene Kinder- und Jugendarbeit.

In dem alten Maschinenfabrikgebäude aus der Gründerzeit hat die Fabrik eine ganz besondere Heimstätte gefunden. Der hohe, kirchenschiffartige Raum wird gesäumt von umlaufenden Galerien, die Holzträgerkonstruktion verbreitet einen ganz eigenen Charme und die Architektur ermöglicht von allen Seiten besten Blick auf das Geschehen unter dem hohen Glasdach. Tagsüber wird die Fabrik beherrscht vom regen Treiben vieler Kinder und Jugendlicher, die das breitgefächerte Freizeitangebot wahrnehmen: Hilfe jeder Art, Basteln, Kochen, Fotografie, hier ist fast alles möglich.

Musik, Theater, Diskussionen, Lesungen und Ausstellungen finden hauptsächlich abends ihre Bühne. So waren hier unter anderem schon Nina Simone, B.B. King, Candy Dulfer oder die Blues Brothers zu sehen. Das Konzept der Fabrik, Kultur und Kunst greifbar und erfahrbar zu machen, geht hier voll und ganz auf, der Andrang vor Veranstaltungen beweist das immer wieder aufs Neue.