David Gazarov - Silk Road - Von Bach bis Gazarov

An der Frauenkirche
01067 Dresden

Tickets ab 24,00 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: JAZZTAGE DRESDEN gUG, Tännichtgrundstraße 10, 01156 Dresden, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

Als eines der größten Jazz-Festivals Deutschlands versprechen die Jazztage Dresden erstklassigen Jazz in all seiner Vielfalt. Viele internationale Stars der Szene bieten ein breites Angebot an erstklassiger Musik, Emotionen und Spaß am Jazz.

Schon bei der Gründung zeigte sich ein großes Interesse an einem umfassenden Kulturangebot in der Region. Seither finden die Jazztage jährlich statt und locken immer mehr Gäste in die Dresdner Veranstaltungsorte. Mittlerweile beherbergen mehr als zwanzig Event-Locations die Konzerte des Festivals, um der stetig steigenden Nachfrage an Plätzen nachzukommen. Da es den Veranstaltern gelingt, den hohen künstlerischen Anspruch beizubehalten, kommen Stars wie Maceo Parker, Al Di Meola und Jacques Loussier immer wieder gerne nach Dresden. Neben Modern Jazz, Mainstream, Swing und Latin mischen sich auch Rock, Pop und Klassik in das bunte Programm des Festivals.

Das Jazz-Festival ist ein Muss für alle Freunde der Jazzmusik von nah und fern. Alle Generationen kommen dank hoher Qualität und Professionalität voll auf ihre Kosten. Lassen auch Sie sich von den Klängen der großen Jazz-Musiker unserer Zeit begeistern und kommen Sie zu den Dresdner Jazztagen.

Line-Up 2018: Aaron Parks & Little Big / Al Di Meola / Antoine Boyer und Samuelito / Avishai Cohen / Bajazzo / Barbara Dennerlein / Barcelona Gipsy Balkan Orchestra / Barrelhouse Jazzband / Billy Cobham / Black Project / Bouba Fall / Candy Dulfer / Cécile McLorin Salvant / Cenk Erdogan / Chris Hopkins & Bernd Lhotzky /Chris Minh Doky & Dave Weckl / Christian von Richthofen / Christopher Cross / Clayton Hamilton Jazz Orchestra / Christin Claas Trio / David Dorůžka Trio / David Gazarov / David Helbock’s Random/Control / Deva Mahal / Dresden Bigband / Echoes of Swing / Ed Motta / Eivind Aarset / Esther Kaiser / Fabiola Saccomanno & Band / Forster Family / Gregory Porter / Gunhild Carling / Gutscheine / Hepcats! / Ida Nielsen / James Carter / Jan Garbarek feat. Trilok Gurtu / Jazzrausch Big Band / Jin Jim / Jörg Seidel / Joscho Stephan / Ken Thomson / Klaus Doldinger’s Passport / Klazz Brothers & Cuba Percussion / Leipjazzig Orkester / Lily Dahab / Luca Stricagnoli / Maceo Parker / Marina & The Kats / Martin Tingvall / Micha Winkler / Mnozil Brass / Monty Alexander / Nik Bärtsch’s Ronin / Noise Adventures / Oded Kafri / Okan Ersan / Quadro Nuevo & Cairo Steps / Rebekka Bakken / Sarah Lasaki / Sarah McKenzie / Sharrie Williams / Somi / Tad Robinson / The Wiseguys / Tina Tandler & Band / Tobias Forster Trio / Tom Gaebel / Trinity of Queen / Victor Wooten Trio

Ort der Veranstaltung

Coselpalais
An der Frauenkirche 12
01067 Dresden
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

In der Inneren Altstadt Dresdens bietet das Coselpalais einzigartigen kulturellen wie kulinarischen Hochgenuss vor einer historischen Kulisse.

Das spätbarocke Gebäude wurde 1765 auf dem Neumarkt gegenüber der Frauenkirche erbaut und zählt heute zu den bedeutendsten Barockbauten der Stadt. Doch nicht nur die Frauenkirche beeindruckt mit ihrer sakralen Pracht, sondern auch das Coselpalais ist baugeschichtlich und architektonisch ein wahres Juwel. Nachdem es im zweiten Weltkrieg schwer beschädigt wurde, versprüht es nach einer umfassenden Rekonstruktion wieder den Charme längst vergangener Zeiten. Diese besondere Atmosphäre kann man beispielsweise bei einem Besuch im Grand Café oder im Restaurant des Coselpalais zusammen mit erlesenen Köstlichkeiten genießen. Herzstück des Gebäudes ist allerdings der barocke Festsaal, der für unterschiedliche Veranstaltungen und zu Feierlichkeiten den perfekten Rahmen darstellt. Bis zu 200 Zuschauer können hier Zeuge erstklassiger Orchester- Chor- und Piano- Konzerten sowie spannender Lesungen werden oder bei anregenden Podiumsdiskussionen teilnehmen.

Die Kombination aus talentierten Künstlern, historischer Atmosphäre und dem hauseigenen gastronomischen Angebot machen jeden Besuch im Coselpalais zu einem unvergesslichen Erlebnis.