Dauerkarte 4. Hessischer Kabarettpreis


Tickets from €30.00
Concessions available

Event organiser: KuSch Herborn, Freiherr-vom-Stein-Straße 18, 35745 Herborn, Deutschland


Event info

Drei hessische Kleinkunstbühnen haben sich zusammengetan, um gemeinsam den Hessischen Kabarettpreis auszuloben: die Kulturscheune in Mittelhessen, der Fresche Keller in Oberhessen und die Kleinkunstbühne Piazza in Nordhessen.
Der Hessische Kabarettpreis wird in vier Kategorien vergeben: Den Förderpreis „Grie Soß’“ sowie den Ehrenpreis „Ahle Worscht“ vergibt eine Fachjury, um den Publikumspreis „Handkäs’ mit oder ohne Musik“ und den Jurypreis „Bethmännchen“ wird in einem öffentlichen Wettbewerb gerungen.
Aufgerufen zur Teilnahme sind alle Bühnenschaffenden aus dem deutschsprachigen Raum, die sich dem Kabarett widmen. Das gilt für literarisches oder politisches Kabarett ebenso wie für musikalisches und poetisches Kabarett. Wichtig ist nur der Schwerpunkt „Wort“.
Der Veranstaltungsort für diesen öffentlichen Wettbewerb wechselt jährlich zwischen den beteiligten drei Theatern. Im Jahr 2020 ist die KuSch in Herborn ausrichtende Bühne für den Hessischen Kabarettpreis.
24. April: Wettbewerb
Vier Finalisten qualifizieren sich aus den Einsendungen, die zuvor eine Fachjury gesichtet hat, für den Wettbewerbstag. Bewerbungsschluss ist der 31. Oktober 2019, so dass die vier Endrundenteilnehmer zum Zeitpunkt der Drucklegung dieses Programmheftes noch nicht feststehen.
Die Wettbewerbsteilnehmer haben die Gelegenheit, 30 Minuten Ausschnitte aus ihrem Programm zu zeigen. SiegerIn ist, wer die einfache Mehrheit der Besucher-Stimmen bzw. der Jurymitglieder auf sich vereint.

25. April: Preisträger-Gala
Den Ehrenpreis „Ahle Worscht“ erhält an diesem Abend einer der profiliertesten deutschen Kabarettisten: Frank-Markus Barwasser, besser bekannt als Erwin Pelzig. Der Mann mit Bowle und Pepita-Hut ist ein Mann mit klarer Haltung. „Pelzig hält sich“ (um den Titel seiner ehemaligen TV-Sendung zu zitieren, schon seit Jahren an der Spitze der deutschen Kabarettszene.
Den Förderpreis erhält 2020 ein Österreicher, noch dazu ein sehr junger: Christoph Fritz, einer der Shootings-Stars der Szene, ist gerade dabei die deutschen Bühnen zu erobern, wobei ihm dieser Preis sicherlich helfen wird.
Beide Preisträger stehen an diesem Abend auf der Bühne, zudem zeigen auch der Publikumspreisträger und der Jurypreisträger des Hessischen Kabarettpreises 2020 (beide am Vorabend gekürt) Ausschnitte aus ihrem Programm.
Publikums-, Jury- und Ehrenpreis sind mit jeweils 3.000 Euro dotiert. Der Förderpreisträger ehält einen Auftritt in allen drei Theatern, die den Hessischen Kabarettpreis ausrichten.

Zusammen mit der Kleinkunstbühne „Piazza“ in Vellmar und dem „Fresche Keller“ in Oberhessen haben wir diese bedeutende Auszeichnung 2017 ins Leben gerufen. Wir freuen uns auf die vierte Auflage!

Directions

Germany
Plan route