DAS WEISSE STOTTERN

Frl. Wunder AG  

Klosterstraße 44 Deu-10179 Berlin

Tickets ab 16,50 € Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Theaterdiscounter, Klosterstraße 44, 10179 Berlin, Deutschland

Anzahl wählen

Standard neu

Normalpreis

je 16,50 €

ermäßigt

je 9,90 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Ermäßigte Preise für Arbeitslose, Schwerbehinderte, Rentner, Studenten & Schüler bis 30 Jahre, Buftis und Mitglieder des LAFT. Bitte Ausweis beim Einlass vorzeigen.
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Wer wird auf dem Wohnungsmarkt bevorzugt und in der Zeitung nicht benannt? Wer hat keine Worte, um sich selbst als Teil einer Gruppe zu beschreiben? Weiße Menschen. In DAS WEISSE STOTTERN stellen sich die Theatermacherinnen der Frl. Wunder AG dem eigenen Weißsein als vieldiskutiertem Normativ. Dabei lässt es sich als Fiktion betrachten. Doch auch Fiktionen haben reale Effekte, wie der Fall Rachel Dolezal zeigt.

Rachel Dolezal ist eine weiße US-Amerikanerin, die sich jahrelang als Schwarze Frau ausgab und für die Rechte von Personen of Color kämpfte. Bis sie aufflog. Ihre "Enttarnung" löste 2015 weltweit eine hitzige Debatte rund um die Repräsentation subalterner Gruppen aus. Wer darf für wen sprechen? Dolezal beharrte weiterhin: "I identify as black. Nothing about white describes who I am“.

Frl. Wunder AG führt ihr Publikum an einen ethnographischen Schauplatz, in dem dieser Fall zum Anlass wird, das eigene Weißsein aufzuspüren. In einem kolonialen Forsthaus arbeitet sie ihre weiße Sozialisation auf, legt historisch gewachsene Privilegien offen. Das Publikum begleitet sie dabei als teilnehmende Beobachter*innen in einer Mobiltelefon-Konferenz.


KONZEPT Frl. Wunder AG MIT Verena Lobert / Melanie Hinz / Marleen Wolter KOSTÜM/BÜHNE Dominik Steinmann VIDEO Gernot Wöltjen TELEFONIE Georg Werner MUSIK Stephanie Krah TECHNIK/ASSISTENZ Anahí Pérez PRODUKTIONSLEITUNG Maike Tödter PRESSE/ÖFFENTLICHKEITSARBEIT Kerstin Böttcher EINE PRODUKTION der Fräulien Wunder AG IN KOPRODUKTION mit Theaterdiscounter / Vierte Welt GEFÖRDERT DURCH Hauptstadtkulturfonds / Stiftung Niedersachsen / Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur

FRL. WUNDER AG produziert seit 2004 als Performancekollektiv in wechselnden Kooperationen mit unterschiedlichen Künstler*innen und Expert*innen Bühnenformate, Performances und Interventionen im öffentlichen Raum. Sie inszeniert visionäre Gesellschaftsmodelle und Alltagsutopien und schafft partizipative Gemeinschafts- und Erfahrungsräume jenseits klassischer Theaterräume. Seit 2010 erhält die Frl. Wunder AG eine Konzeptionsförderung des Landes Niedersachsen. Für ihr Gesamtwerk wurde sie 2016 für den Förderpreis des Georg-Tabori-Preises des Fonds Darstellende Künste nominiert.

Ort der Veranstaltung

Theaterdiscounter
Klosterstraße 44
10179 Berlin
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Der Theaterdiscounter in Berlin ist – anders, als der Name vermuten lässt – alles andere als eine Resterampe. In zentraler Lage von Berlin können Besucher hochwertige Eigeninszenierungen, große Theaterklassiker oder renommierte Gastspiele erleben.

Seit über 12 Jahren gehört das Theater zum Kulturleben der Hauptstadt. Im Jahr 2003 wurde der Theaterdiscounter von Schauspielern und Regisseuren gegründet und befindet sich mittlerweile im ehemaligen Fernmeldeamt nahe dem Alexanderplatz. Das Herzstück der Location ist die 370 Quadratmeter große Haupthalle, die sich in Segmente unterteilen lässt und so für jede Veranstaltung den richtigen Rahmen bietet. Die Betreiber setzen auf hochwertige Ton- und Videotechnik sowie flexible Bühnenaufbauten. Hier sind den Vorstellungen keine Grenzen gesetzt.

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ist der Theaterdiscounter in Berlin-Mitte über die Haltestelle Klosterstraße (U2) zu erreichen, die sich direkt neben der Location befindet. Mit dem Auto erfolgt die Anreise über die B1. Parkplätze finden sich in den Parkhäusern der Innenstadt, beispielsweise dem Alexa in der Grunerstraße.