Das schwäbische Kriminal Dinner - Krimidinner mit Kitzel für Nerven und Gaumen

Sherlock Holmes und die vergiftete Maultäschlesupp  

Rathausplatz Deutschland-73728 Esslingen

Tickets ab 89,00 €

Veranstalter: engesser marketing GmbH, Marktplatz 11, 71263 Weil der Stadt, Deutschland

Anzahl wählen

Sitzplatz

Normalpreis

je 89,00 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Kulinarischer Genuss und Nervenkitzel: Den Gästen der alten Rathaus in der Stadt Esslingen wird zum einiges geboten: Erlesen serviert, spontan inszeniert. Das Kriminal Dinner – das ist ein köstliches 3-Gänge-Menü in stilvollem Ambiente umrahmt von einem interaktiven Kriminalstück:

'Sherlock Holmes und die vergiftete Maultäschlesupp'

Ja, Sie haben richtig gelesen, den berühmten Meisterdetektiv Sherlock Holmes und meine Wenigkeit, Dr. Watson, hat es ins schwäbische Ländle verschlagen. Zugegebenermaßen nicht ganz freiwillig. Doch konnte unser Genie die Einladung einer alten Bekannten, der Baronin von Zuckerberg, zu einem Galadinner nicht schon wieder abschlagen. Nun speisen wir also hier just zu der Zeit im Nebenraum des Restaurants, in dem Sie heute Abend ein köstliches 3-Gänge-Menü genießen.

Auf der Flucht vor seiner Tischnachbarin, der endlos plaudernden schwäbischen Baronin, verpasst der Detektiv nur knapp den vermeintlichen Mord am Gatten der Gastgeberin, dem Baron von Zuckerberg.

Gut, seine gesundheitliche Verfassung war nicht mehr die Beste. Aber so plötzlich vornüber in die Maultäschlesupp zu fallen ist auch im Schwabenland nicht die feine englische Art zu sterben. Für Sherlock Holmes jedoch ist der bis dahin tödlich langweilige Abend gerettet.

Ein Mundartkrimi steht an, ein äußerst kniffliger Fall zudem, denn die Untersuchungsergebnisse schließen scheinbar jegliche Einwirkung von Gift aus. Die Befragung der Zeugen, des Gerichtsmediziners und einiger der Dinnergäste lässt so manches Unschuldslämmle im Saal verdächtig erscheinen.

Eifrig und bester Laune kurbelt der berühmte Detektiv seine kleinen grauen Zellen an. Schon greift "Schwäbische Schläue" um sich, doch führt den Meister so schnell kein falscher Häuslebauer hinters Licht. Für ihn liegt die Lösung des Falls natürlich alsbald klar auf der Hand. Wie immer lässt er uns jedoch noch eine Weile im Dunkeln tappen bevor der Mörder virtuos überführt wird.

Möglicherweise haben aber auch Sie bald die Lösung parat, denn Sie haben heute Abend ja auch noch ein Wörtle mitzureden.

Das verführerische 3-Gänge-Menü wird von dem Caterer der Landesgartenschau Nagold, dem Cateringservice Wart "die Sonnenbühler" in Esslingen serviert und kreiert. Der Kitzel für Nerven und Gaumen startet um 19 Uhr, Einlass ist ab 18.30 Uhr.

Ort der Veranstaltung

Altes Rathaus
Rathausplatz
73728 Esslingen am Neckar
Deutschland
Route planen

Das Alte Rathaus in Esslingen ist als Hauptwerk des alemannischen Fachwerkbaus deutschlandweit vielen ein Begriff. Auch wegen seiner bedeutenden Uhr ist das prachtvolle Gebäude über die Grenzen Esslingens bekannt und zieht jährlich viele Touristen an. Dazu steht es auch zu zahlreichen kulturellen Veranstaltungen zur Verfügung.

Als Steuerhaus wurde das Alte Rathaus schon im Jahr 1430 erwähnt und ist ein bemerkenswerter Teil der historischen Innenstadt Esslingens. Die prachtvolle Giebelfront wurde Ende des 16. Jahrhunderts erbaut und im Stil der Renaissance ausgestaltet, während die Südseite sich als mächtige Fachwerkfassade präsentiert. Das kunstvolle, zweistöckige Glockentürmchen beherbergt seit 1926 ein durch Spenden finanziertes Glockenspiel, das heute täglich erklingt. Zu jeder vollen Stunde spielt sich beim Läuten der Glocke ein Schauspiel ab: Die beiden Figuren Justitia und Temperentia neigen sich einander zu, während der Adler als Wappentier Esslingens seine Flügel spreizt.

Eine besondere Attraktion ist zudem die astronomische Turmuhr, die die älteste schmiedeeiserne und funktionstüchtige Turmuhr des Landes ist. Zeiger und Figuren werden bis heute von ihrem Original-Uhrwerk bedient, was ihr 2007 den Titel des Denkmals des Monats März eingebracht hat.