Das Original Krimidinner - Die Nacht des Schreckens

-
09573 Augustusburg

Tickets ab 88,90 €

Veranstalter: World of Dinner GmbH & Co. KG, Rüttenscheider Str. 20, 45128 Essen, Deutschland

Anzahl wählen

Sitzplatz

Normalpreis

je 88,90 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Buchungshinweis:

Preise variieren zwischen den einzelnen Veranstaltungsorten.
Für einen ausgewählten Veranstaltungsort gilt der angegebene Preis.

Platzkategorien gibt es nicht. Sie werden am Abend platziert.
Das Schauspiel findet im ganzen Saal (zwischen den Reihen) statt, so dass unseren Gästen nichts entgeht.

Gebuchte Plätze, aus einer Buchung, werden natürlich am Abend zusammen platziert (Platzierungswünsche neben Freunden oder Bekannten bitte bei der Buchung mit angeben).
Bei Nachbestellungen geben Sie bitte das Datum und den Ort der Veranstaltung an, sowie den Namen der Erstbuchung.

Buchungen sind nur mit Telefonnummer und / oder Email möglich.

Das Rauchen im Veranstaltungssaal ist nicht gestattet.

Wir bitten Rollstuhlfahrer sich vor der Buchung mit dem Veranstalter in Verbindung zu setzen. Eine Teilnahme am Erlebnis kann möglicherweise an diesem Standort nicht gewährleistet werden.

Buchungen sind nur mit Telefonnummer und / oder E-Mail möglich.

Tickets sind vom Umtausch ausgeschlossen.

Weitere Informationen finden Sie unter www.WORLDofDINNER.de
Lieferart
Postversand

Veranstaltungsinfos

Episode I: Wie alles begann

Die Nacht des Schreckens

Willkommen zur Geburtstagsfeier! Lord Ashtonburry, wohlhabender Hausherr auf Schloss Darkwood – ein altehrwürdiges Herrenhaus in Schottland – feiert seinen 60. Geburtstag.

Im Kreise seiner Familie und unterstützt durch die Mitglieder des Puddingclubs, eines Vereins zur Erhaltung des schottischen Brauchtums, wird gefeiert und ein delikates 4-Gänge-Menü serviert. Freunde, Wegbegleiter vergangener Zeiten – alles was Rang und Namen hat findet sich ein, um dieses Jubelfest zu begehen.

Wirklich alle? Wurde nicht einer vergessen? Einer, den niemand, am wenigsten der Lord selber, sehen wollte? Ein dunkler Schatten aus der Vergangenheit, der Rache nehmen will und einen fürchterlichen Fluch auf Lord Ashtonburry legt.

Wird der Fluch sich erfüllen? Fordert der dunkle Schatten auch andere Opfer?

Ort der Veranstaltung

Schloss Augustusburg
Schloss 1
09573 Augustusburg
Deutschland
Route planen

Das Schloss Augustusburg zählt zu den ersten Bauwerken des Rokoko in Deutschland und befindet sich unter dem Schutz der „Konvention für das Kultur- und Naturerbe der Menschheit“. Hier lädt nicht nur die blühende Gartenlandschaft zum Verweilen ein, auch der Blick in die weite Landschaft herunter von dem einst erloschenen Vulkan, auf dem das Schloss steht, ist beeindruckend.

Erstmals erwähnt wurde die frühere Burg Schellenberg 1206, von der der Berg seinen Namen hat. Auf den Ruinen dieser mittelalterlichen Burg ließ der Kölner Kurfürst und Erzbischof Clemens August 1725 Schloss Brühl, wie es oft einfach genannt wird, errichten. Schon damals galt der Wohnsitz als herausragende Residenz, an deren Bau viele große Künstler der vergangenen Zeit beteiligt waren. Malerei, Architektur und Gartenkunst vereinen sich hier zu einem meisterlichen Gesamtkunstwerk, das gemeinsam mit dem einen Steinwurf entfernten Jagdschloss Falkenlust seinesgleichen sucht. Das hat auch Theodor Heuss erkannt und nutzte es ab 1949 als Repräsentationsschloss. Besonders die Gartenanlage ist einzigartig: Im 18. Jahrhundert gestaltet, ist sie bis heute auf Grund akkurater und liebevoller Pflege fast in originalem Zustand erhalten geblieben und gilt als eine der authentischsten Europas. Ein weiteres Alleinstellungsmerkmal des Schloss Augustusburg ist die Schlosslinde, die der Legende nach zuerst falsch herum gepflanzt worden sein soll und heute zu den ältesten Bäumen zählt, deren Pflanzung im Jahre 1421 konkret belegt ist.

Einzigartige Ferien bietet das Schloss Augustusburg Kindern und Jugendlichen, die durch die Jugendherberge im Schloss die Möglichkeit erhalten, wie echte Prinzessinnen und Prinzen einmal in einem Schloss zu übernachten. Daneben beherbergt es zahlreiche Ausstellungen und Museen, darunter das Motorrad- oder Kutschenmuseum.