Das Original Krimidinner - Der Spuk von Darkwood Castle

Freiheit 27
46348 Raesfeld

Event organiser: World of Dinner GmbH & Co. KG, Rüttenscheider Str. 20, 45128 Essen, Deutschland

Tickets

Verkauf nur noch telefonisch über 0201201201

Event info

DER SPUK VON DARKWOOD CASTLE

Willkommen zur Versteigerung!
Die geladenen Gäste finden sich im Speisesaal von Schloss Darkwood, einem altehrwürdigen Herrenhaus in Schottland, Stammsitz derer von Ashtonburry ein. Das Schloss soll versteigert werden, denn die Unterhaltskosten sind nicht mehr finanzierbar. Mysteriöse Gerüchte machen die Runde.

Was ist dran an der Geschichte, dass der 4. Lord Ashtonburry einen Schatz mitsamt seiner untreuen Gattin und deren erlegten Liebhaber in den Gemäuern des Anwesens eingemauert hat? Gibt es den sagenumwobenen Geist des Hauses Ashtonburry wirklich? Verlässt dieser des Nachts die feuchte Gruft, um seine letzte Ruhestätte zu schützen? Wird er nicht ruhen, bis die Schuldigen gefunden und zur Rechenschaft gezogen sind?

Viele Fragen, die vielleicht im Verlauf des delikaten 4-Gänge-Menüs schaurige Antworten erhalten werden.

Location

Schloss Raesfeld
Freiheit 27
46348 Raesfeld
Germany
Plan route

Das malerische Schloss Raesfeld besitzt mit einem Turm von 52,5 m Höhe den höchsten Schlossturm in Nordrhein-Westfalen. Als Sitz der Fort- und Weiterbildungseinrichtung der Handwerkskammern und beliebter Veranstaltungsort lockt das Bauwerk viele Besucherinnen und Besucher.

Bis in die Anfänge des 12. Jahrhunderts lässt sich die Geschichte des Schlosses Raesfeld zurückverfolgen. Im 16. Jahrhundert wechselte die Anlage vom Besitz derer von Raesfeld zu deren von Velen. Zwischen 1643 und 1658 ließ Reichsgraf Alexander II. von Velen die Burg zum Residenzschloss umbauen. Das im Stil der Renaissance gehaltene Schloss wurde nach dem Aussterben des Geschlechts von Velen im 18. Jahrhundert immer weniger genutzt und verfiel langsam. Schließlich wurden Teile abgerissen und das Verbleibende als landwirtschaftlicher Gutshof genutzt. Nach dem Zweiten Weltkrieg folgte eine grundlegende Restaurierung der verbliebenen Überreste.

Anreisende mit dem Auto finden Parkmöglichkeiten in der Umgebung. Eine Bushaltestelle in Gehreichweite ermöglicht zudem einen bequemen Anfahrtsweg zum Schloss Raesfeld mit öffentlichen Verkehrsmitteln.