Das Original - Ein Kunstkrimi von Stephen Sachs

Theaterei Herrlingen  

Spitalstr. 30
89584 Ehingen

Tickets from €15.00
Concessions available

Event organiser: Kulturamt Stadt Ehingen, Spitalstraße 30, 89584 Ehingen, Deutschland

Select quantity

Freie Platzwahl

Vorverkauf

per €15.00

Vorverkauf ermäßigt

per €13.00

Schüler / Studenten

per €7.00

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges

Information on concessions

PREISE:
VVK € 15,00 / ermäßigt € 13,00
AK € 18,00 / ermäßigt € 16,00
Schüler und Studenten € 7,00

Seniorenpass-Inhaber der Stadt Ehingen (Donau), Schwerbehinderte und Erwerbslose erhalten den ermäßigten Preis. Für Rollstuhlfahrer stehen eigene Plätze zum ermäßigten Preis zur Verfügung. Die Begleitperson ist kostenlos. Bitte melden Sie Rollstuhlplätze unter Tel. 07391 503 503 an. Die Ausweise sind beim Einlass auf Nachfrage vorzuzeigen.
print@home after payment
Mail

Event info

Schauspiel mit Marion Weidenfeld und Sebastian Schäfer.
Ein Kunstkrimi und eine Sozialstudie zugleich. Nicht ohne Komik. Ein Mann und eine Frau, er Kunstexperte aus New York, sie lebt arbeitslos in einem Wohnwagen. Sie behauptet, ein echtes Gemälde von Jackson Pollock auf dem Trödel erstanden zu haben.
Er als Kunstexperte reist an, um die Echtheit des Werkes zu überprüfen. Sollte es echt sein, wäre es viele Millionen Dollar wert.
Spannend, emotional anrührend und teilweise hochkomisch zugleich: Was ist Kunst? Und was ist eigentlich der Mensch wert? Nichts mehr, wenn er abseits der Gesellschaft lebt? Können nur die Experten Kunst erkennen?
„Ein kluges Stück mit furiosen Darstellern ... unbedingt sehenswert ... Komödie, Milieustudie und psychologisches Kammerspiel, das Marion Weidenfeld und Sebastian Schäfer kongenial untereinander austragen. ... funkenschlagendes Dialogvergnügen ... ein Kammerspiel, das mit tollem Bühnenbild und spielfreudigen Akteuren überzeugt.“ (NUZ)

Eine Aufführung der Theaterei Herrlingen

Location

Franziskanerkloster
Spitalstr. 30
89584 Ehingen
Germany
Plan route

Die seit dem 17. Jahrhundert bestehende Klosteranlage der Franziskaner dient heute der Stadt Ehingen als Kulturzentrum. Es ist regelmäßig Schauplatz internationaler Kunstforen und zahlreichen namhaften Künstlern diente der Klostergang schon aus Ausstellungsraum.

Von den ersten Überlegungen, in Ehingen eine Niederlassung der Franziskaner einzurichten, bis zur Fertigstellung eines Konventsgebäudes vergingen fast 50 Jahre. 1653 konnten die Mönche ihre Räumlichkeiten beziehen, 1825 übernimmt die Stadt das Gebäude, die letzten Brüder mussten das Kloster allerdings schon einige Jahre vorher verlassen. Das ehemalige Kloster wird nun zuerst als Krankenhaus genutzt, später fast ein Jahrhundert lang als Altersheim, bevor es über eine Dekade leer steht. Erst 1992 beschließt der Gemeinderat eine Sanierung der denkmalgeschützten Anlage.

Seit 2000 ist das Franziskanerkloster seiner neuen Bestimmung übergeben: Nicht nur das Kulturamt der Stadt, sondern auch die Volkshochschule und die Jugendmusikschule sind in den Räumlichkeiten untergebracht. In klimatisierten Räumen hat auch das Stadtarchiv die Möglichkeit, seine Bestände geschützt und sachgerecht aufzubewahren.