Das kalte Herz

Illenauer Allee 73
77855 Achern

Tickets ab 8,00 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Stadt Achern, Illenauer Allee 73, 77855 Achern, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

Das kalte Herz im Rahmen des gong Achern und der PuppenParade Ortenau im Festsaal der Illenau.

Das Märchen ,,Das kalte Herz" entführt uns in den tiefen Schwarzwald, vorbei an dunklen Tannen, schwarzen Tälern und kauzigen Waldgeistern. Peter Munk ist der Sohn einer verarmten Witwe und verdient seine spärlichen Groschen als Köhler in diesem dunklen Tannenwald. Von finanziellen Sorgen gepeinigt glaubt er, seine geliebte Liesbeth, das schönste Mädchen der Umgebung, nur zur Frau nehmen zu können, wenn er reich und angesehen ist. In seiner Not sucht er Hilfe beim geheimnisvollen Glasmännlein, das er mit einem Zauberspruch herbeiruft. Zwei Wünsche werden ihm erfüllt. Von seinem Glück geblendet, sehnt er sich nur nach schnödem Mammon, Tanz und Spiel. Wie unvernünftig er gehandelt hat, muss Peter bald erkennen. Doch ein weiterer Waldgeist weiß ihm zu helfen: Der riesige Holländer-Michel, der in einem schaurigen Tal in Sturmnächten als böser Zauberer sein Unwesen treibt, schlägt ihm ein Geschäft vor.
Er nimmt Peters schlagendes Herz und tauscht es gegen eins aus Stein. Der Köhler-Junge lebt ab sofort ohne finanzielle Probleme, aber auch ohne Glück und Liebe. Einsam und erkaltet verzehrt ihn die Sehnsucht nach seiner Liesbeth und am Ende wünscht er sich nichts sehnlicher als sein schlagendes Herz zurück?

Die Figuren aus Wilhelm Hauffs Märchen werden in der farbenprächtigen Inszenierung durch Johanna und Harald Sperlich mit großen Hand- und Stabpuppen zum Leben erweckt. Die aufwändige Bühnenausstattung, die Musikuntermalung und die den Charakteren der Figuren sowie der jeweiligen Situation angepassten Gewänder runden dieses außergewöhnliche Theatererlebnis ab.


Die romanisch schaurige Geschichte nimmt uns mit auf eine Lebensreise und zeigt am Beispiel des Köhler-Jungen Peter Munk die wichtigen Stationen eines Heranwachsenden auf. Immer wieder neu muss er sich zwischen Liebe und Erfolg, Freundschaft und Einsamkeit entscheiden.

Ort der Veranstaltung

Festsaal der Illenau
Illenauer Allee 77
77855 Achern
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Der Festsaal der Illenau ist Teil der weitläufigen Anlage der ehemaligen Heil- und Pflegeanstalt Illenau, der besonders wegen seiner festlichen Atmosphäre gerne für Hochzeiten, Ausstellungen, Vorträge oder musikalische Veranstaltungen gemietet wird. Die Renovierung des Festsaals 2003 führte zu einem wachsenden Interesse an der Illenau, die lange Zeit durch fehlende Nutzungskonzepte leer stand.

Die Illenau kann auf eine langjährige Geschichte zurückblicken, die dem Gebäude im Laufe der Jahrzehnte verschiedene Funktionen zugeteilt hatte. Gegründet wurde sie 1842 als Heil- und Pflegeanstalt Illenau und war zu ihrer Zeit aufgrund fortschrittlicher Heilmethoden europaweit als vorbildliche Institution bekannt. Auch die klassizistische Architektur des Gebäudekomplexes wurde von der Bevölkerung bestaunt. Hilfsbedürftige aller Gesellschaftsschichten ließen sich hier behandeln. Im dritten Reich dienten die Räumlichkeiten dann als Schulgebäude, während sie in der Nachkriegszeit zu Kasernen umfunktioniert wurden. Bis 1994 diente die Illenau diesem Zweck. Nach dem Wegzug der französischen Truppen, kaufte die Stadt Achern die Anstalt 1999 auf. Seitdem befindet sich dort die Stadtverwaltung, offene Werkstätten für Kunst, Handwerk und Technik und private Wohnungen. In Zukunft will die Stadt Achern noch mehr Gebäudeteile zur Nutzung freigeben und der Illenau mit engagierten Bürgern zu neuer Blüte verhelfen.

Der Festsaal der Illenau trägt mit seiner Schönheit zum ganz besonderen Charme der Anlage bei. Die Illenau ist immer einen Besuch wert!