Das Hungerhaus (UA)

G7, 4b Deu-68159 Mannheim

Tickets ab 14,00 € Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Theaterhaus G7- Theater Trennt e.V., G7,4b, 68159 Mannheim, Deutschland

Anzahl wählen

Einheitskategorie

Normalpreis

je 14,00 €

Ermäßigung

je 10,00 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Ermäßigung erhalten bei uns Schüler, Studierende, Auszubildende, Bundesfreiwilligendienstleistende bis 25 Jahre und Sozialpassinhaber.
Schwerbehinderte mit Merkmal »B« erhalten bei uns ermäßigten Eintritt, die Begleitperson freien Eintritt.
Ausgenommen sind Sonderveranstaltungen
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Hunger ist eine Katastrophe.
Hunger ist ein Mittel zum Machterhalt.
Hunger ist Not. Hunger ist Protest.
Und Hunger ist alltäglich.

Bei Hunger handelt es sich um ein physisches, soziales, gesellschafts-politisches,
geschichtswissenschaftliches, psychologisches aber auch wirtschaftliches Phänomen,
das je nach Betrachtungsweise unterschiedlich dargestellt werden kann.
Hunger ist das physiologische Verlangen nach Nahrungsaufnahme.
Hunger ist Teil der Triebsteuerung des Menschen.
Hunger wird unterschieden in zwei Arten: akuten und chronischen Hunger.
Hunger betrifft weltweit rund 800 Millionen Menschen.
Hunger wird beschrieben als das Gefühl, das durch das Bedürfnis zu essen
hervorgerufen wird.
Hunger bezeichnet sowohl eine alltägliche subjektiv wahrgenommene körperliche
Empfindung, als auch den existentiellen Mangel an Nahrung.
Sieben Künstlerteams aus unterschiedlichen Disziplinen und Sparten treten nun bei uns
im Theaterhaus G7 zur künstlerischen Analyse an. Und bauen gemeinsam einen
theatralen Parcours durch das Theaterhaus.

Das Hungerhaus
Ein theatraler Parcours durch das Theaterhaus G7.
Vom 28. September bis 28. Oktober 2017
Spieltermine: 28. (Premiere), 29., 30.9., 6., 7., 13., 14., 20., 21., 26., 27., & 28.10.
Jeweils um 20 & 21 Uhr

Unter anderem von und mit Thomas Depryck, Hanneke Paauwe, Maren Kaun, Peter
Klein, Kollektiv Positron, Angelika Baumgartner und Anna Peschke.

Ort der Veranstaltung

Theaterhaus TiG7
G7, 4b
68159 Mannheim
Deutschland
Route planen

Mannheim ist in vielerlei Hinsicht eine sehenswerte und wunderschöne Stadt. Zwischen Neckar und Rhein gelegen, überzeugt die Stadt vor allen Dingen durch ein hervorragendes Kulturprogramm. Das Theaterhaus TiG7 ist ein wichtiger Bestandteil dieses Angebots. Hier erwarten das Publikum Schauspielprojekte, Stückentwicklungen, zeitgenössische Dramatik und Literatur, englischsprachiges Theater und politisches Kabarett.

Der Name des Theaterhauses ist zugleich die Adresse. Denn das Theaterhaus liegt im Hinterhof des Quadrates G7 mitten in der Innenstadt. 1989 wurde hier ein städtisches Lagerhaus umgebaut. Seitdem liegt hier ein Spielort für freies Theater. An rund 150 Spieltagen im Jahr finden hier bis zu 80 Zuschauer pro Veranstaltung Platz. Das TiG7 versteht sich als ein Spielort für Freies Theater, der für seine Qualität, Innovation und spielfreudige Vielfalt schon längst über die Stadtgrenzen hinaus bekannt ist. Hier wird experimentiert und neben Eigenproduktionen dürfen sich die Besucher auch auf Gastspiele aus dem In- und Ausland freuen. Keine Frage, das TiG7 ist ein Kleinod der deutschen Theaterszene. Beste Unterhaltung ist in diesem Theaterhaus vorprogrammiert.

Erleben Sie unvergessliche Veranstaltungen im TiG7 in Mannheim. Hier wird Ihnen ein buntes und hochklassiges Programm geboten. Genießen Sie im TiG7 Kultur in wunderbarer Atmosphäre.