Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Vorschriften statt: Die jeweiligen Veranstalterinnen und Veranstalter tragen Sorge, dass die Hygienemaßnahmen stets überwacht und eingehalten werden. More details

Das Hexenlied und Pierrots Reise in das Land der Phantasie

Kammersänger Jochen Kowalski und sein Pianist Prof. Günther Albers  

Am Kloster 1
39319 Jerichow

Tickets from €27.50 *

Event organiser: Kulturstiftung Sachsen-Anhalt, Michaelstein 15, 38889 Blankenburg, Deutschland
* Prices incl. VAT plus €2.00 Service charges and delivery costs per order

Tickets


Event info

Kammersänger Jochen Kowalski ist, einer der vielseitigsten und ungewöhnlichsten Altisten der Gegenwart, den seine vielseitigen Opernpartien, Liederabende und Konzertprogramme weltweit populär gemacht haben. Jochen Kowalski und sein Pianist Prof. Günther Albers sind in der Klosterkirche Jerichow mit einem ganz besonderen Konzertabend zu Gast.

Auf dem Programm stehen zwei Meisterwerke, die beide vor dem 1. Weltkrieg entstanden sind. Dabei ist es Sänger und Pianist ein Bedürfnis ihr Publikum mit diesen - seinerzeit äußerst populärenStücken – wieder erneut bekannt zu machen.

Der Erste Teil des Konzertes ist der Musik des Komponisten Max Kowalski gewidmet – eines heute fast vergessenen Namensvetters von Jochen Kowalski.

Dieser hat 1913 eine Auswahl der damals sehr beliebten Texte aus der Gedichtsammlung „Pierrot lunaire“ von Albert Giraud in der deutschen Übertragung von O. E. Hartleben auf höchst amüsante, reizvolle und witzige Art vertont. Man erlebt Pierrots groteske und auch leicht frivole Wanderung durch Zeit und Raum unmittelbar mit.

Im zweiten Teil steht dann das heute selten zu erlebende Konzertmelodram „ Das Hexenlied“ von Max von Schillings (nach einer Ballade von Ernst von Wildenbruch) auf dem Programm. 1902 entstanden und gleich ein Riesenerfolg gilt dieses Melodram als ein Hauptwerk dieser besonderen Konzertgattung

Sprache und Musik verbinden sich im „Hexenlied“ zu einem expressiven Monodrama, wobei Jochen Kowalski hier den dramatischen Part des Deklamators übernimmt. Erzählt wird die tragische Lebensgeschichte des Mönches Medardus der, auf dem Sterbebett liegend und beichtend, sein Leben Revue passieren lässt.

Sowohl „Das Hexenlied“ als auch „Pierrot lunaire“ sind geprägt von Humanismus, großer Liebe und voller Verständnis für die Menschen mit all ihren Schwächen.

Directions

Kloster Jerichow
am Kloster 1
39319 Jerichow
Germany
Plan route

Terms and conditions

Empfehlung
Liebe Konzertbesucher,
wir möchten Ihnen empfehlen, während des Aufenthalts in unseren Gebäuden und auch während des Konzerts eine Atemschutzmaske zu tragen. Auch zur Händedesinfektion stehen Mittel bereit, halten Sie bitte auch weiterhin Abstand zu anderen Gästen. Und vor allem: Bleiben Sie gesund!