Das Geheimnis der Hebamme

Burghof
01662 Meissen

Tickets ab 26,40 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Theater Meißen gemeinnützige GmbH, Theaterplatz 15, 01662 Meißen, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

 von Sabine Ebert
nach dem gleichnamigen Roman für die Bühne adaptiert von Odette Bereska
Landesbühnen Sachsen

Der Roman von Sabine Ebert entführt uns in das Kaiserreich Barbarossas im 12. Jahrhundert und zwar in die Mark Meißen, in der Markgraf Otto der Reiche (1125-1190) herrscht.
Weil sein Sohn tot geboren wurde, will ein grausamer Burgherr in Franken der jungen Hebamme Marthe Hände und Füße abschlagen lassen. Ihr gelingt die Flucht aus ihrem fränkischen Dorf. Sie schließt sich einer Gruppe von Siedlern an, die ostwärts in die Mark Meißen ziehen. Hier wollen sie in einem noch unerschlossenen Gebiet Land urbar machen und ein neues, besseres Leben aufbauen. Angeführt werden sie von dem Ritter Christian, der in den Diensten des Markgrafen Otto von Meißen steht. Er führt die Siedler in den Dunklen Wald, wo er zusammen mit ihnen Christiansdorf, das spätere Freiberg, gründet. Fasziniert vom Können Marthes, nimmt Christian die junge Hebamme mit nach Meißen zu Markgraf Otto und dessen Gemahlin Hedwig von Ballenstedt. Doch dort erregt Marthe die Aufmerksamkeit von Christians erbittertstem Feind. Und auch in Christiansdorf überschlagen sich bald die Ereignisse: Nachdem Hallesche Salzfuhrleute dort Silber entdeckt haben, ist es mit der Ruhe und Abgeschiedenheit des Ortes bald vorbei. Es kommt es zu blutigen Kämpfen um die Eigentums- und Abbaurechte. Markgraf Otto von Meißen gelangt durch den Silberabbau in Christiansdorf zu großem Reichtum.
Christian hingegen fühlt sich den ritterlichen Idealen verpflichtet. Er ist ein gerechter Herr, der sich für den Frieden und das Wohlergehen der Dorfbewohner einsetzt. Immer wieder muss er sich mit dem Markgrafen und den ihm ergebenen Rittern, die selbstherrlich und brutal unter den Siedlern wüten, auseinandersetzen. Seit der ersten Begegnung sind Christian und Marthe ineinander verliebt, auch wenn sie ihre Gefühle lange verbergen, zumal die Standesunterschiede eine Verbindung zwischen beiden nicht zulassen. Als selbstbewusste, kluge Frau und wegen ihres „zweiten Gesichts“ ist Marthe besonderen Gefahren ausgesetzt und wird immer wieder als Hexe verschrien. Dennoch heiraten beide am Ende entgegen vieler Widerstände und fordern so die Ordnung heraus

Ort der Veranstaltung

Albrechtsburg Meissen
Domplatz 1
01662 Meissen
Deutschland
Route planen

Dort, wo zwischen Elbe, Triebisch und Meisa ein steiler Felsen aufragt, wurde einst Geschichte geschrieben. Als Wiege Sachsen gilt er, der Ort, an dem sich mit der Albrechtsburg jenes meisterhafte Bauwerk befindet, das mit seiner Architektur den Beginn einer neuen Bauepoche kennzeichnet. Der Wandel von der Burg zum Schloss lässt sich nirgends so lebhaft nachvollziehen, wie auf der malerischen Albrechtsburg: Sie gilt als wohl bedeutendstes spätgotisches Architekturdenkmal und ist der erste Schlossbau Deutschlands.

Im Jahr 929 erbaute König Heinrich I. die als sächsische Akropolis bekannt gewordene Burg, die ihm als Herrschaftssitz über ganz Sachsen diente. Der Rote Turm, der bis heute auf dem Wappen Meißens verewigt ist, bildete das Zentrum der Burg Misni, von der aus das Wettiner Fürstengeschlecht Jahrhunderte lang die Geschicke des Landes lenkte. 1471 war es dann soweit: Unter den Kurfürsten Ernst und Albrecht wurde das erste Schloss Deutschlands errichtet. Nachdem der Dreißigjährige Krieg ihm stark zugesetzt hatte und nach langem Leerstand gebührte der Albrechtsburg im 18. Jahrhundert wieder mehr Aufmerksamkeit: Europas erste Porzellanmanufaktur fand ihren Sitz im Schloss und machte Meißen als Stadt des weißen Goldes weltbekannt. Seit 2011 ist die gesamte Anlage der Albrechtsburg als Museum zugänglich. In fünf spannenden Bereichen wird die Geschichte des Schlosses anhand zahlreicher originaler Objekte und Dokumente, Modelle, dem Schloss selbst oder mit multimedialen Präsentationen gezeigt. Die Dauerausstellung wird durch verschiedenste Wechselausstellungen ergänzt.

Hoch über dem Wasser thront die Albrechtsburg und wirkt vor allem bei Nacht, wenn sie festlich illuminiert wird, besonders märchenhaft. Als repräsentatives und komfortables Wohnschloss strahlt die Anlage immer noch den Herrschaftsanspruch und die Macht der Wettiner aus, die mit dem Schloss einen vollkommen neuartigen Baustil in die Welt brachten. Im Inneren des beeindruckenden Schlosses findet sich eine Vielzahl an Räumlichkeiten, architektonisch aufwendig ausgestaltet und allesamt mit grandiosem Ausblick, die einen in die längst vergangene Zeit der Ritter, Burgen und des Mittelalters entführen.